Kleines Ecuador-Abenteuer

Mietwagen-Hotel-Reise

Ab/Bis: Quito/Guayaquil (oder umgekehrt)

Höhepunkte und Charakter: „Vulkanstraße“, Amazonasgebiet, Naturerlebnisse, Kolonialstadt Cuenca

 

Dauer:

14 Tage

Termine:

täglich

Preis ab:

0,00 EUR

Preis auf Anfrage

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Durchqueren Sie Ecuador von Ost nach West (oder umgekehrt) auf vier Rädern und entscheiden Sie selbst, was Sie sehen und unternehmen möchten. Ihre Selbstfahrer-Rundreise startet in Quito. Über die Straße der Vulkane reisen Sie südwärts in Richtung der Kolonialstadt Cuenca, wobei Abstecher in das Amazonas- und Nebelwaldgebiet geplant sind. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Andenhochland, Urwalderlebnis und (Inka-)Kultur erwartet Sie.

Kurzreiseverlauf

1. Tag Quito – Chugchilán (ca. 200 km)
2. Tag Chugchilán – Toachi-Canyon – Kratersee Quilotoa – Nationalpark Cotopaxi (ca. 200 km)
3. Tag Nationalpark Cotopaxi – Thermen von Papallacta (ca. 200 km)
4. Tag Region von Papallacta
5. Tag Thermen von Papallacta – Liana Lodge (ca. 250 km)
6. Tag Urwalderlebnisse in der Liana Lodge
7. Tag Liana Lodge – Pastaza-Canyon – Baños (ca. 300 km)
8. Tag Baños – Patate (ca. 50 km)
9. Tag Patate – Vulkan Chimborazo – Edward-Whymper-Hütte – Riobamba (ca. 200 km)
10. Tag Riobamba – Region Chimborazo – Riobamba (je nach Ausflug ca. 150 – 300 km)
11. Tag Riobamba – Ingapirca (ca. 230 km)
12. Tag Ingapirca – Cuenca (ca. 100 km)
13. Tag Cuenca und Umgebung (ca. 300 km)
14. Tag Cuenca – Nationalpark Cajas – Guayaquil (ca. 200 km)

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Quito – Chugchilán (ca. 200 km)
Am Morgen nehmen Sie heute Ihren Mietwagen im Stadtbüro in Quito an. Ihr Mietwagen-Abenteuer beginnt. Kurvenreiche Nebenstraßen führen Sie durch eine der schönsten Kulturlandschaften der ecuadorianischen Anden. In dieser kargen Region betreiben die Bauern Landwirtschaft bis in eine Höhe von 4.000 m. Schließlich erreichen Sie das abgelegene und kleine Bergdorf Chugchilán, hoch über dem tief eingeschnittenen Toachi-Canyon gelegen. Eine Übernachtung in der einfachen und rustikalen Herberge Mama Hilda (DZ mit Privatbad/WC). (-/-/A)

2. Tag: Chugchilán – Toachi-Canyon – Kratersee Quilotoa – Nationalpark Cotopaxi (ca. 200 km)
Die Reise führt weiter durch die einzigartige Landschaft der Provinz Cotopaxi zum tiefgrünen Kratersee Quilotoa (wir empfehlen Ihnen einen kurzen Stop, um zum Kratersee hinabzusteigen). Im Anschluss geht es nach Zumbahua, wo jeden Samstag ein sehenswerter Markt stattfindet. Schließlich erreichen Sie die komfortable, außerhalb des Nationalparks gelegene Tambopaxi Lodge auf 3.720 m Höhe. (F/-/-)

3. Tag: Nationalpark Cotopaxi – Thermen von Papallacta (ca. 200 km)
Auf einer Naturstraße geht es durch eine herrliche Landschaft zum Vulkan Cotopaxi (5.897 m). Mit dem Fahrzeug erreichen Sie auf einer Höhe von 4.500 m eine bizarre und karge Landschaft. Von dort besteht die Möglichkeit, zur Jose Ribas-Schutzhütte auf 4.800 m aufzusteigen. Nahe der Schutzhütte liegt ein beeindruckender Gletscherabbruch.
Anschließend fahren Sie über die Ostanden nach Papallacta. Auf 3.300 m Höhe liegt in bizarrer Umgebung die herrliche Therme Papallacta. Bei schönem Wetter zeigt sich der schneebedeckte Vulkan Antisana (5.753 m). Am Nachmittag können Sie optional den komfortablen SPA des Thermalhotels (nicht eingeschlossene Leistung) genießen.
Übernachtung im Hotel Termas de Papallacta Resort & SPA. (F/-/-)

4. Tag: Region von Papallacta
Heute können Sie die Region um Papallacta erkunden (Informationen erhalten Sie an der Rezeption). Bei guter Kondition können Sie einen der umliegenden Gipfel besteigen. Oder Sie unternehmen eine kurze Wanderung durch die mystische Landschaft entlang des wildromantischen Gebirgsbachs Río Papallacta. Mit Orchideen, Bromelien, Moosen und Flechten überwucherte Bäume säumen den Weg. Am Abend können Sie erneut in den Thermalquellen entspannen.
Übernachtung im Hotel Termas de Papallacta Resort & SPA. (F/-/-)

5. Tag: Thermen von Papallacta – Liana Lodge (ca. 250 km)
Nach einem letzten Bad in den Thermen brechen Sie auf in Richtung Tena. Sie passieren eindrucksvolle Wasserfälle, bis sich schließlich das noch hügelige Amazonastiefland vor Ihnen erstreckt. Von Baeza sind es noch ungefähr 150 km bis nach Puerto Río Barantilla, wo Sie Ihren Mietwagen abstellen können. Von hier setzen Sie im Kanu zur Liana Lodge über.
Übernachtung in der Liana Lodge. (F/-/A)

6. Tag: Urwalderlebnisse in der Liana Lodge
Der heutige Tag steht Ihnen zur Erkundung des Regenwalds zur Verfügung. Unter der Leitung eines einheimischen Naturführers erfahren Sie viel über die Natur und Kultur des amazonischen Regenwalds. Sie unternehmen eine Dschungel-Wanderung und besuchen die Tierauffangstation „Amazoonico“.
Übernachtung in der Liana Lodge. (F/M/A)

7. Tag: Liana Lodge – Pastaza-Canyon – Baños (ca. 300 km)
Am besten brechen Sie heute früh zur atemberaubenden Fahrt durch den Pastaza-Canyon auf. Nach und nach verändert sich die Landschaft: Sie finden tiefe Schluchten und zahlreiche Wasserfälle vor. Auf dem Weg können Sie den Wasserfall Pailón del Diablo (Hin- und Rückweg 1 Stunde) besuchen und in einer landestypischen Seilbahn (Tarabita) den Fluss Pastaza überqueren.
Übernachtung in der Finca Chamanapamba oder ähnlich, Baños. (F/-/-)

8. Tag: Baños – Patate (ca. 50 km)
Erkunden Sie heute auf wenig befahrenen und teilweise nicht geteerten Panorama-Straßen die wunderschöne Region von Baños. Bei schönem Wetter genießen Sie immer wieder tolle Ausblicke auf den aktiven Vulkan Tungurahua. Besuchen Sie das Städtchen Baños und nehmen Sie eines der vielen Programmaktivitäten wahr. Weiterfahrt über die Ökoroute nach Patate.
Übernachtung in der Hacienda Leito, Patate. (F/-/A)

9. Tag: Patate – Vulkan Chimborazo – Edward-Whymper-Hütte – Riobamba (ca. 200 km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch malerische Landschaften rund um den Chimborazo (6.310 m), dem höchsten Berg des Landes. Im Arenal, einer wüstenartigen Landschaft, sehen Sie Herden von scheuen Vicuñas. Mit dem Auto erreichen Sie eine Höhe von 4.800 m. Von dort können Sie in ca. 45 Minuten zur Edward-Whymper-Schutzhütte auf 5.000 m wandern.
Übernachtung in der Hacienda Abraspungo, Riobamba. (F/-/-)

10. Tag: Riobamba – Region Chimborazo – Riobamba (je nach Ausflug ca. 150 – 300 km)
An diesem Tag haben Sie verschiedene Ausflugsmöglichkeiten in die schönsten Gegenden der Provinzen Chimborazo und Bolívar: die Bergseen von Atillos am Rande des Sangay-Nationalparks oder die Gegend rund um das kleine Bergdorf Salinas sind zwei empfehlenswerte Touren. Am Donnerstag ist der ursprüngliche Markt von Guamote einfach ein Muss.
Übernachtung in der Hacienda Abraspungo, Riobamba. (F/-/-)

11. Tag: Riobamba – Ingapirca (ca. 230 km)
Heute setzen Sie Ihre Reise in Richtung Süden fort. Von Dienstag bis Sonntag können Sie vom Bahnhof in Alausí aus an der Zugfahrt über die Teufelsnase teilnehmen (eine vorzeitige Reservierung der Zugtickets ist empfehlenswert). Sie erreichen schließlich die größten und wichtigsten Inka-Ruinen Ecuadors. Bei einem Rundgang durch die schöne Tempel- und Festungsanlage erfahren Sie viel über die Kultur der Inkas und deren Vorfahren, die Cañaris sowie über die Geschichte der Anlage.
Übernachtung in der Posada Ingapirca, Ingapirca. (F/-/-)

12. Tag: Ingapirca – Cuenca (ca. 100 km)
Morgens fahren Sie ca. 2 Stunden bis nach Cuenca. Die Uferpromenade entlang des Rio Tomebamba, die imposante Kathedrale, der tägliche Markt und der bunte Blumenmarkt zählen zu den Höhepunkten der wunderschönen Kolonialstadt. Außerdem können Sie eine Panama-Hut-Fabrik besuchen, wo Sie viel über die Herstellung der feinsten Strohhüte der Welt erfahren.
Übernachtung im Altstadthotel Los Balcones, Cuenca. (F/-/-)

13. Tag: Cuenca und Umgebung (ca. 300 km)
Nutzen Sie den heutigen Tag zur Erkundung der Umgebung der Stadt Cuenca. Fahren Sie beispielsweise in die Handwerksdörfer Gualaceo, Sigsig und Chordeleg. Hier können Sie durch die Gassen schlendern, bei den Handwerksarbeiten zusehen und das ein oder andere Souvenir erwerben.
Übernachtung im Altstadthotel Los Balcones, Cuenca. (F/-/-)

14. Tag: Cuenca – Nationalpark Cajas – Guayaquil (ca. 200 km)
Ihre abschließende Tagesfahrt führt Sie in den Nationalpark El Cajas mit seinen vielzähligen Seen und seiner beeindruckenden Hügellandschaft. Nehmen Sie sich die Zeit, den Nationalpark etwas zu Fuß zu erkunden, bevor Sie am Nachmittag bis nach Guayaquil fahren, in die tropische Hafenstadt am Rio Guayas. Hier können Sie die exotische Stadt mit ihrem südländischem Flair bei Nacht erleben und sich von den Lichtern und Farben im restaurierten Viertel Las Peñas und auf der Uferpromenade „Malecon 2000“ begeistern lassen. Mietwagenabgabe am Flughafen oder Stadtbüro am Abend. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • Mietwagen nach Wahl mit unbeschränkten Kilometern
  • Vollkasko- und Unfallversicherung für den Fahrer
  • Haftpflichtversicherung („Protección Ampliada“) mit Selbstbeteiligung
  • Zusatzhaftpflichtversicherung für über die im Land geltenden Kfz-Haftpflichtgrenzen hinausgehende Schäden bis 2 Mio EUR
  • 13 Übernachtungen in genannten Hotels, Lodges und Haciendas (oder ähnlichen)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Straßenkarte und deutschsprachige telefonische Assistenz vor Ort
  • Spanischsprachiger Führer bei der Dschungel-Tour in der Liana Lodge (gegen Aufpreis englischsprachiger Führer möglich)
  • Rückstellungsgebühr für den Mietwagen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Eintritts- und Besichtigungsgebühren
  • Zugfahrkarte
  • Navigationssystem (Buchung im Voraus erforderlich, derzeit 13 EUR pro Tag)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Treibstoff
  • Straßengebühren

Preise und Termine

Mietwagentour: Kleines Ecuador-Abenteuer

Reisedauer 14 Tage/13 Nächte | Ab/Bis Quito/Guayaquil | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.09.21 - 31.12.22Mietwagenkat. H (z. B. Mazda BT-50, Pick-up/Dbl Cabin - 4DR, S5, A/C, 4WD)a. A.a. A.a. A.a. A.
01.09.21 - 31.12.22Mietwagenkat. O1(z. B. Suzuki Grand Vitara - 5DR, S5, A/C)a. A.a. A.a. A.a. A.
01.09.21 - 31.12.22Mietwagenkat. G (z. B. Mazda BT-50, Pick-up/Dbl Cabin - 4DR, S5, A/C)a. A.a. A.a. A.a. A.
01.09.21 - 31.12.22Aufschlag Termas de Papallacta: samstags und feiertagsa. A.a. A.a. A.a. A.

 

Hinweis: Zur Anmietung eines Mietwagens in Ecuador beträgt das Mindestalter 21 Jahre, Sie benötigen eine Praxisfahrerfahrung von mind. 2 Jahren und müssen im Besitz einer Kreditkarte sein.

Bitte beachten Sie, dass es an Nationalfeiertagen zu Preissteigerungen in den Hotels kommen kann. Preise auf Anfrage!

Preise für weitere Mietwagenkategorien auf Anfrage.

Die Rundreise ist gut mit einem Galapagos-Aufenthalt (Kreuzfahrt oder Island Hopping) kombinierbar.

 

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular