Französisch Guyana

Französisch Guyana ist ein vollintegrierter Teil des französischen Staates und somit auch Mitglied in der Europäischen Union. Seine natürlichen Grenzen an die Länder Suriname und Brasilien bilden die Flüsse Maroni im Westen und der Fluss Oyapock im Osten. Die Tumuc-Hamac-Berge prägen die Grenze zum Süden. Französisch Guyana ist etwa so groß wie Portugal und besteht zu 90 Prozent aus tropischem Regenwald. Mit dem Bau der Raketenbasis in Kourou im Jahre 1968 erfolgte eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage des Gebietes. Der Weltraumbahnhof ist Abschussbasis für Ariane 5-, Sojus- und Vega-Raketen und erweckt immer mehr das Interesse der Touristen auf internationaler Ebene. Die Landeshauptstadt Cayenne befindet sich auf einer Halbinsel in der Mündung des Rio Cayenne. An der Küste liegt die vorgelagerte Inselgruppe „Îles du Salut“ – die Heilsinseln. Durch die Publizierung des Filmes „Papillon“ wurde die mittlerweile berühmteste Insel des Archipels – die Teufelsinsel – weltweit bekannt.

Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen

  • Anhand der folgenden Bausteine können Sie Ihre Reise selbst zusammenstellen:
  • Sie können nur den Langstreckenflug buchen, Inlandsflüge, einige Hotelübernachtungen oder einen Mietwagen dazunehmen.
  • Weitere Reisewünsche maßschneidern wir Ihnen gerne. Teilen Sie uns einfach Ihre Vorstellungen mit.
  • Gruppen- und Incentive-Reisen werden mit zunehmender Teilnehmerzahl pro Person kostengünstiger. Lassen Sie sich ein Angebot ausarbeiten.

Flüge nach Französisch Guyana

Ab Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Französisch Guyana und wieder zurück z. B.

Cayenne mit Air France

EUR 1.100 – 1.700

Specials

ab EUR 850


Tipp: „Knüller-Angebote“ können sich als nachteilig erweisen. Verknüpfen Sie deshalb den Langstreckenflug immer mit der Inlands-Reiseplanung. Wir als Lateinamerika-Spezialist sind Ihnen gerne behilflich, Geld zu sparen.

Südamerika-Flüge: Erfragen Sie unsere oft günstigeren aktuellen Tagespreise!

Stopover in Paris

Der Hinflug nach Cayenne mit Air France erfolgt zum Flughafen Charles de Gaulle in Paris. Der Weiterflug ist erst am Folgetag ab dem Pariser Flughafen Orly möglich. So können Sie Ihre Französisch Guyana-Reise mit einem Aufenthalt in Paris, der französischen Hauptstadt, kombinieren. Gerne sind wir Ihnen bei der Reiseplanung behilflich und organisieren Ihnen Transfers, Ausflüge und Hotels für Ihren Stopover auf dem Hin- oder Rückflug Ihrer Französisch Guyana-Reise.

Preise auf Anfrage.

Stopover auf Martinique oder Guadeloupe

Neben Französisch Guyana zählen auch die Karibikinseln Martinique und Guadeloupe zu den Überseedepartments von Frankreich. Warum also nicht eine Abenteuerreise nach Französisch Guyana mit einer Badeverlängerung auf einer karibischen Trauminsel kombinieren? Air France ermöglicht Ihnen eine solch abwechslungsreiche Reise. Gerne sind wir Ihnen bei der Reiseplanung behilflich und organisieren Ihnen Transfers, Ausflüge und Hotels für Ihren Stopover auf dem Hin- oder Rückflug Ihrer Französisch Guyana-Reise.

Preise auf Anfrage.

Länderwissen

Länderwissen

Französisch Guyana

Land/Landschaft
Französisch Guyana liegt an der Nordostküste Südamerikas. Die natürlichen Grenzen sind im Osten der Rio Oyapock und im Süden die Serra Tumucumaque. Durch den Rio Maroni wird Französisch Guyana im Westen vom Nachbarland Suriname getrennt. Die Landeshauptstadt Cayenne ist in der Mündung des gleichnamigen Flusses „Rio Cayenne“ gelegen. Die größten Städte und somit auch die Mehrheit der Bevölkerung befinden sich an der Küste. Diese ist von flachen Sumpfgürteln geprägt, die zu höher gelegenen Ebenen und Savannen ansteigen. Das Landesinnere ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Frankreichs und bedeckt bis zu 90 % der gesamten Landesfläche mit tropischen Regenwäldern. Die höchste Erhebung ist mit 850 m der Mont Bellevue de Inini.

Bevölkerung
Die Einwohnerzahl liegt bei 297.000 Menschen. Der Großteil der Bevölkerung lebt in Cayenne, der Hauptstadt des Landes. Die Zahlenmäßig stärkste Bevölkerungsgruppe wird von Kreolen gebildet. In Französisch Guyana herrscht eine bunte Mischung der Kulturen und Menschen verschiedener Herkunft. Kariben, Asiaten und Arawak gehören unter anderem zu den Bewohnern des Landes.

Politik
Anfang 1946 wurde das Gebiet zum Überseedepartement Frankreichs bestimmt.
Alle Französischen Gesetze finden hier – mit Ausnahme von einigen Besonderheiten – Anwendung. Das Parlament wird alle sechs Jahre neu gewählt. Das Bildungssystem orientiert sich an Frankreich. Das Land wird von dem Präfekten Martin Jaeger verwaltet. Es gibt zwei Verwaltungseinheiten, sie werden in Cayenne und Saint-Laurent-du-Maroni gegliedert.

Wirtschaft
Der Weltraumbahnhof Centre Spatial Guyanais in Kourou ist ohne Frage der Wirtschaftsmotor des Landes. Von dort aus werden regelmäßig Ariane 5-, Sojus- und Vega-Raketen in den Weltraum geschossen. Landwirtschaft wird nur in Küstennähe betrieben. Exportiert wird vor allem Fisch, Reis und Gold. Wichtigste Importwaren sind unter anderem Maschinen und Fahrzeuge.

Sprachen
Die offizielle Sprache ist Französisch.
Indianer im Gebiet bei Saint Georges de l'Oyapock sprechen Palikur. Die vielen Haitianer im Lande sprechen meist Haiti-Créol. In einigen Stadtteilen wird wegen den vielen Einwanderern aus Brasilien portugiesisch gesprochen.

Religion
Die Mehrheit der Bevölkerung bekennt sich zum Katholizismus. Darüber hinaus gibt es auch andere christliche Minderheiten.

Währung
Da Französisch Guyana zur Europäischen Union gehört, ist die Währungseinheit der Euro.

Zeit
Die Zeitverschiebung zwischen Französisch Guyana und Mitteleuropa (MEZ) beträgt minus 4 Stunden in der Winter- und minus 5 Stunden in der Sommerzeit.

Elektrizität
220 Volt (teilweise auch 217 Volt Wechselspannung), 50 Hz, französische Stecker. Es ist empfehlenswert, einen Adapter mitzunehmen.

Telekommunikation
Die Landesvorwahl ist die +594.
Der Empfang- und Sendebereich ist weitgehend auf Gebiete in Küstennähe beschränkt. Mobiltelefone können vor Ort gemietet werden und Telefonkarten sind in Tabakläden sowie Supermärkten erhältlich.
Siehe auch Reiseinformationen auf TechStage.

Einreise als Tourist
Reisedokumente

Für die Einreise nach Französisch Guyana und einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen benötigen Mitglieder der Europäischen Union, der Schweiz und der USA kein Visum. Der Reisepass muss noch mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein. Kinderausweise werden mit Lichtbild anerkannt. Ferner sollte der Reisende im Besitz eines Weiter- oder Rückflugtickets sein.

An- bzw. Abreise über die USA
Zu den Einreisebestimmungen für die USA
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass Tourismus Schiegg hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Auskünfte zur Einreise können Ihnen nur die Auslandsvertretungen des jeweiligen Ziellandes erteilen.
https://www.auswaertiges-amt.de/

Sicherheit
Der Sicherheitsaspekt in Französisch Guyana ist im Vergleich zu anderen südamerikanischen Ländern Dank der politischen Lage gewährleistet. Rund um Cayenne und den Weltraumbahnhof ist die französische Polizei stationiert. Trotzdem sollten menschenleere Straßenzüge, Slumbezirke sowie Parkbesuche gemieden werden. Es wird empfohlen, sich nicht eigenständig außerhalb der Touristenzentren zu bewegen. Besichtigungen in das Landesinnere sollten nur mit einer Begleitperson durchgeführt werden. Beachten Sie die Sicherheitsregeln und vermeiden Sie Nachtfahrten. Tragen Sie keinen auffällig teuren Schmuck und bewahren Sie die Wertsachen am besten im Hotelsafe auf.

Gesundheit und Impfschutz
Von allen Einreisenden, die über ein Jahr alt sind, wird eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber verlangt. Eine Ausnahme gilt nur für Transitpassagiere in Französisch Guyana, die den Transitraum nicht verlassen. Für Kurzreisen nach Französisch Guyana empfiehlt sich Impfschutz gegen Hepatitis A und Tetanus. Bei einem Langzeitaufenthalt ist Schutz gegen Hepatitis B und Typhus empfehlenswert.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Gesundheit & Impfschutz-Seite.

Reisezeit & Klima

Reisezeit & Klima

Französisch Guyana

Französisch Guyana kann ganzjährig bereist werden.
Französisch Guyana befindet sich in den inneren Tropen und deswegen ist das ganze Jahr über mit hohen Temperaturen zu rechnen. Beste Reisezeit ist zwischen Juni und Anfang Dezember. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 28 °C. Trockenzeit ist etwa von August bis Dezember, wobei man auch hier täglich mit plötzlichen tropischen Regengüssen rechnen muss. Diese halten in der Regel nicht lange an. In den übrigen Monaten herrscht Regenzeit. Die Luftfeuchtigkeit liegt wegen der großen Fläche des Regenwaldgebiets im Süden und Westen bei 80 – 90 %.