Andenpässe und Hochland (Argentinien, Chile)

Motorradtour

Ab/Bis: Salta

Höhepunkte und Charakter:  Eindrucksvolle Landschaft des Nordwestens Argentiniens und Atacama-Wüste (Chile).

 

Dauer:

9 Tage

Termine:

täglich

Preis ab:

0,00 EUR

Preise auf Anfrage

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Freuen Sie sich auf den farbenfrohen und faszinierenden Nordwesten Argentiniens und die Atacama-Wüste! Diese Reise durch die grandiosen Landschaften von Salta und Jujuy ist ein unvergessliches Abenteuer für jeden, der Sonne, Spaß, abwechslungsreiches Motorradfahren über hohe Passstraßen, interessante Kultur und viele einsame Berglandschaften sucht!

Kurzreiseverlauf

1. Tag Salta
2. Tag Salta – Iruya (300 km, davon 50 km Piste)
3. Tag Iruya
4. Tag Iruya – Purmamarca (210 km, davon 100 km Piste)
5. Tag Purmamarca – San Pedro de Atacama (450 km)
6. Tag San Pedro de Atacama – Toconao und Chaxa-Lagune – Tal des Mondes – San Pedro de Atacama (120 km)
7. Tag San Pedro de Atacama – San Antonio de los Cobres (360 km, davon 260 km Piste)
8. Tag San Antonio de los Cobres – Salta (300 km, davon 250 km Piste)
9. Tag Salta

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Salta
Ankunft am Flughafen in Salta und Transfer zum Hotel. Heute erhalten Sie eine kleine Einführung in die Motorradtour, die Sie in den nächsten Tagen erwarten wird. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel, Salta. (-/-/A)

2. Tag: Salta – Iruya (300 km, davon 50 km Piste)
Zur Einstimmung fahren Sie auf einer kurvenreichen Teerstraße nach Jujuy im Norden in die Quebrada de Humahuaca. Diese Schlucht zählt zum Weltkulturerbe, was angesichts der Indio-Dörfer und farbenprächtigen Landschaften nicht verwundert. Die Fahrt führt weiter über den Gebirgspass Abra del Condor nach Iruya. Das bezaubernde Bergdorf liegt umgeben von bunten Felswänden an einer Engstelle des Tals.
Übernachtung im Hotel, Iruya. (F/-/A)

3. Tag: Iruya
Am Vormittag steht eine ca. 5-stündige Bergwanderung auf dem Programm. Ein überwältigender Ausblick auf das Tal von Iruya belohnt Sie. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, das traditionelle Bergdorf auf eigene Faust zu erkunden.
Übernachtung im Hotel, Iruya. (F/-/A)

4. Tag: Iruya – Purmamarca (210 km, davon 100 km Piste)
Über den Abra del Condor geht es zurück zur Teerstraße und nach Humahuaca. Am Nachmittag genießen Sie die Sehenswürdigkeiten der Quebrada de Humahuaca: Dazu zählen das bezaubernde Dorf Humahuaca, die antike Kirche von Uquía, der Wendekreis des Steinbocks, die Ruinen von Tilcara und das bezaubernde Dorf Purmamarca mit seinem „Siebenfarbenberg“.
Übernachtung im Hotel, Purmamarca. (F/-/A)

5. Tag: Purmamarca – San Pedro de Atacama (450 km)
Zunächst geht es über den „Cuesta de Lipan“-Pass (4.200 m) zu dem blendend weißen Salzsee Salinas Grandes. Nach kurzer Fahrt über kurvige Teerstraße erreichen Sie Susques und Weiterfahrt über die Hochebene der Puna in Richtung Atacama-Wüste und der chilenischen Grenze. Um in das Tal von San Pedro de Atacama zu gelangen, müssen Sie mehrere Pässe mit bis zu 4.800 m Höhe überqueren. Dabei fahren Sie an einigen Lagunen mit Flamingos, Vicuñas und Ñandus vorbei. In San Pedro de Atacama werden die chilenischen Grenzformalitäten erledigt. Der Ort liegt in einer Oase in der trockensten Wüste der Welt und ist Außenposten der Zivilisation am Fuße des Vulkans Lincancabur (5.930 m).
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/-/A)

6. Tag: San Pedro de Atacama – Toconao und Chaxa-Lagune – Tal des Mondes – San Pedro de Atacama (120 km)
Heute erkunden Sie das ruhige Dorf San Pedro de Atacama und fahren nach Toconao und zu der Chaxa-Lagune, um Flamingos aus der Nähe zu beobachten. Gegen Abend besuchen Sie das märchenhafte Tal des Mondes.
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/-/A)

7. Tag: San Pedro de Atacama – San Antonio de los Cobres (360 km, davon 260 km Piste)
Heute geht es wieder hinauf auf die Vulkangegenden der hohen Anden. Sie kommen an einsamen Lagunen und eindrücklichen Vulkanbergen vorbei. Nach dem Grenzübertritt zu Argentinien gelangen Sie durch ein verstecktes Tal zu dem Viadukt La Polvorilla des berühmten „Zug in die Wolken“. Kurze Zeit später erreichen Sie das Minenstädtchen San Antonio de los Cobres.
Übernachtung im Hotel, San Antonio de los Cobres. (F/-/A)

8. Tag: San Antonio de los Cobres – Salta (300 km, davon 250 km Piste)
Heute erwartet Sie eine anspruchsvolle Etappe: Sie werden den höchsten Pass von Salta und Argentinien bezwingen, den 4895 m hohen Abra El Acay! Die Piste schlängelt sich allmählich den Berg hinauf bis zum Pass, und Sie können von 5 km über dem Meer die spektakuläre Aussicht auf die weiten Ebenen der Puna genießen. Sie tauchen in das Calchaquí-Tal ein, einige Flussdurchquerungen und steile Kehren erwarten Sie, bevor sich das Tal weitet und die Piste zunehmend breiter wird. Nach diesem Abenteuer geht es gemütlich weiter über den Cuesta-del-Obispo-Pass hinab ins Lerma-Tal nach Salta. (Alternativ bei gesperrtem oder unbefahrbarem Pass geht es dem „Zug in die Wolken“ folgend durch das farbenprächtige Tal Quebrada del Toro zurück nach Salta).
Übernachtung im Hotel, Salta. (F/-/A)

9. Tag: Salta
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

Hinweise:

  • Gesamtstrecke ca. 1.600 km, davon ca. 35 % Piste (= Schotterstraße)
  • Zur Anmietung eines Motorrads in Argentinien beträgt das Mindestalter 21 Jahre. Ein nationaler Führerschein ist erforderlich, der internationale Führerschein wird empfohlen. Der Fahrer muss im Besitz einer Kreditkarte sein, die Kaution beträgt 4.000 USD. Eine Reisekrankenversicherung, die Motorradfahren nicht ausschließt, muss unbedingt abgeschlossen werden. Motorradschutzkleidung ist zwingend erforderlich!
  • Die Tour ist für geübte Motorradfahrer mit etwas Schottererfahrung geeignet. Leute mit Lungen-, Herz- oder Kreislaufproblemen sollten unbedingt ihren Arzt wegen der Höhe konsultieren.

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers gemäß Reiseverlauf
  • 8 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Leihmotorrad (je nach Kategorie) inkl. Haftpflicht- und Kaskoversicherung mit 4.000 USD Selbstbeteiligung
  • 4x4 Begleitfahrzeug und Gepäckaufbewahrung
  • Benzin für die gesamte Strecke
  • Deutsch-, englisch- oder spanischsprechende, örtliche Reiseleitung
  • Kartenmaterial
  • Zollpapiere für Grenzübertritt nach Chile
  • Mautgebühren

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug wird auf Wunsch mit der Fluglinie Ihrer Wahl dazugebucht
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Krankenversicherung, Reiseversicherung, Unfallversicherung
  • Optionale Ausflüge
  • Eintritte, Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise und Termine

Andenpässe im Hochland Argentiniens

Reisedauer 9 Tage/8 Nächte | Ab/Bis Salta | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.08.19 - 30.04.20Pilot auf BMW F700GS--a. A.-
01.08.19 - 30.04.20Pilot auf BMW F800GS--a. A.-
01.08.19 - 30.04.20Pilot auf BMW R1200GS--a. A.-
01.08.19 - 30.04.20Mitfahrer--a. A.-

 

Garantierte Durchführung ab 4 Teilnehmern (Piloten), maximal 10 Teilnehmer.

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular