Mietwagenabenteuer Bolivien

Mietwagen-Hotel-Reise

Ab/Bis: Santa Cruz/La Paz

Höhepunkte & Charakter: authentisches Bolivien, Santa Cruz, Amboró Nationalpark, Samaipata, Sucre, Salzsee Uyuni, Eduardo-Avaroa-Nationalpark, Titicacasee, Copacabana, La Paz

 

Dauer:

18 Tage

Termine:

täglich

Preis ab:

0,00 EUR

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Entdecken Sie das authentische Bolivien individuell mit dem eigenen Mietwagen. Während dieser Mietwagenreise erleben Sie die kulturellen als auch landschaftlichen Höhepunkte Boliviens. Sie starten im Tiefland Santa Cruz, erkunden den Amboró-Nationalpark und die archäologische Ruinen bei Samaipata, bevor Sie in die „Weiße Stadt“ Sucre fahren. Für die Fahrt entlang und auf dem berühmten Salzsee Uyuni sowie durch den südlich davon liegenden Eduardo-Avaroa-Nationalpark wird Ihnen ein ortskundiger Beifahrer zur Seite stehen. Denn selbst für erfahrene Individualreisende ist die Orientierung aufgrund fehlender Infrastruktur und unendlicher Wüste fast unmöglich. Mit einem Beifahrer, der Sie für drei Tage im Auto begleitet, können Sie die wüstenartige Landschaft mit farbenprächtigen Lagunen entspannt genießen, ohne sich um die nötige Navigation kümmern zu müssen.
Im Anschluss fahren Sie weiter zum Titicacasee nach Copacabana. Von dort unternehmen Sie einen Bootsausflug auf die Sonneninsel. Die Reise endet schließlich in La Paz, auf ca. 3.800 Metern über dem Meeresspiegel.
Beste Reisezeit ist von Mai bis Dezember!

Kurzreiseverlauf

1. Tag Santa Cruz
2. Tag Santa Cruz – Refugio Volcanes (ca. 85 km)
3. Tag Refugio Los Volcanes – Samaipata (ca. 45 km)
4. Tag Samaipata
5. Tag Samaipata – La Higuera (ca. 180 km)
6. Tag La Higuera – Sucre (ca. 285 km)
7. Tag Sucre
8. Tag Sucre – Potosi (ca. 160 km)
9. Tag Potosi – Colchani (ca. 210 km)
10. Tag Colchani – Isla Incahuasi – Tahua (ca. 140 km)
11. Tag Tahua – San Pedro de Quemes – Lagunen – Siloli-Wüste – Ojo de Perdiz (ca. 310 km)
12. Tag Ojo de Perdiz – Salvador-Dali-Wüste – Laguna Verde – Colchani (ca. 540 km)
13. Tag Colchani – Oruro (ca. 320 km)
14. Tag Oruro – Copacabana (ca. 360 km)
15. Tag Copacabana – Sonneninsel
16. Tag Copacabana – La Paz (ca. 160 km)
17. Tag La Paz
18. Tag La Paz

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Santa Cruz
Ankunft am Flughafen und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
Übernachtung im Boutique-Hotel Cosmopolitano, Santa Cruz. (-/-/-)

2. Tag: Santa Cruz – Refugio Volcanes (ca. 85 km)
Am Morgen Mietwagenannahme im Stadtbüro von Santa Cruz. Heute beginnt Ihr Mietwagenabenteuer in Bolivien, wobei Sie die erste Etappe westwärts in den Amboró-Nationalpark führt. Mit über 1.200 Wirbeltierarten, davon 840 Vogelarten, zählt der Park zu den artenreichsten Regionen der Erde. Ein Paradies für Ornithologen und Naturfreunde! Die Urwaldlodge „Refugio Los Volcanes“ liegt direkt am südlichen Rand des Parks, nur ca. 1,5 Stunden entfernt von Santa Cruz. Der Mietwagen wird bei einem Anwohner, der die Funktion des Wächters stetig übernimmt, an der Geländeeinfahrt ins Refugio abgestellt. Von dort werden Sie abgeholt und über eine abschüssige Allradstraße hinab in den Park gebracht. Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung durch unberührte Nebelwälder des Parks, mit phantastischen Blicken über die steil aufragenden Steinformationen.
Übernachtung im Refugio Los Volcanes, Amboró-Nationalpark. (F/M/A)

3. Tag: Refugio Los Volcanes – Samaipata (ca. 45 km)
Morgens starten Sie eine weitere Wanderung durch die beeindruckende Landschaft des Amboró-Nationalparks, bevor Sie nach dem Mittagessen Richtung Samaipata aufbrechen. Das kleine Dorf Samaipata auf 1.650 m Höhe ist bekannt geworden durch die archäologischen Ruinen von El Fuerte de Samaipata. Die Felsruinen liegen ca. 9 km außerhalb des Dorfs und wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe und zu einem nationalen Denkmal Boliviens erklärt. Die Ruinen können Sie auf dem Weg vom Amboró-Nationalpark zu Ihrer heutigen Unterkunft besuchen.
Übernachtung im El Pueblito Resort, Samaipata. (F/M/-)

4. Tag: Samaipata
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben genügend Zeit, um die Umgebung von Samaipata zu erkunden. Lohnenswert ist beispielsweise ein Ausflug zu dem La-Pajcha-Wasserfall, ca. 1,5 Stunden Fahrzeit entfernt. Mit einem Naturpool lädt der Wasserfall bei schönem Wetter zu einem erfrischenden Bad ein.
Übernachtung im El Pueblito Resort, Samaipata. (F/-/-)

5. Tag: Samaipata – La Higuera (ca. 180 km)
Frisch erholt brechen Sie zur heutigen Fahrt auf. Über Vallegrande führt Sie eine alte Handelsroute bis nach La Higuera (z. T. Erdpiste!). Che Guevara wurde hier nach seiner Gefangennahme erschossen, der Ort ist heutzutage am 08. Oktober – seinem Todestag – ein Pilgerziel. Noch heute steht die alte Schule, in der Che starb.
Übernachtung in der Casa del Telegrafista, La Higuera. (F/-/-)

6. Tag: La Higuera – Sucre (ca. 285 km)
Rechnen Sie für die Weiterfahrt nach Sucre genug Fahrzeit ein. Zeitweise kommen Sie aufgrund der Straßenverhältnisse nur langsam voran. Sucre liegt auf 2.790 m und ist wegen ihres angenehmen Klimas und der gut erhaltenen kolonialen Innenstadt beliebt. Die Stadt gilt als eine der schönsten in Bolivien.
Übernachtung im Hotel Mi Pueblo Samary, Sucre. (F/-/-)

7. Tag: Sucre
Nutzen Sie den heutigen Tag, um durch die Straßen und über die Plazas zu flanieren und den liebenswerten Charakter der Stadt Sucre kennenzulernen. Fällt dieser Reisetag auf einen Sonntag, empfiehlt sich die Fahrt zum Sonntagsmarkt in Tarabuco. Tarabuco ist bekannt für seine Traditionen, Musik und Tänze aus der Inkazeit.
Übernachtung im Hotel Mi Pueblo Samary, Sucre. (F/-/-)

8. Tag: Sucre – Potosi (ca. 160 km)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf in die Minenstadt Potosi, auf ca. 4.000 m Höhe gelegen. Vom ehemaligen Reichtum der Stadt zeugen heute noch zahlreiche verfallene Kirchen. Das historische Zentrum wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, und einige Bauwerke wurden in den letzten Jahren renoviert. Bei einem Rundgang durch die Stadt sollten Sie die Casa Real de la Moneda nicht auslassen. Vom Turm der Iglesia La Merced haben Sie eine schöne Stadtübersicht.
Übernachtung im Hostal Colonial, Potosí. (F/-/-)

9. Tag: Potosi – Colchani (ca. 210 km)
Bevor Sie Richtung Uyuni aufbrechen, können Sie am Morgen noch die Minen des Silberbergs „Cerro Rico“ besichtigen. Am Nachmittag erreichen Sie Colchani, das am berühmten Salzsee Uyuni liegt. Dort werden Sie die Nacht in einem Salzhotel verbringen.
Übernachtung im Hotel Luna Salada, Colchani. (F/-/-)

10. Tag: Colchani – Isla Incahuasi – Tahua (ca. 140 km)
Am Morgen treffen Sie auf Ihren Beifahrer, einen ortskundigen Reiseführer, der Sie in den kommenden drei Reisetagen begleiten wird. Tauchen Sie auf der heutigen Tagesetappe in das schier unendlich erscheinende „Weiß“ des Salars ein. Ihre Begleitung leitet Sie Richtung Nordufer des Salars, wo am Horizont der Vulkan Tunupa thront. Auf dem Weg Fahrt in den Salar hinein und Besuch der Insel Incahuasi.
Übernachtung im Hotel Tayka de Sal, Tahua. (F/P/A)

11. Tag: Tahua – San Pedro de Quemes – Lagunen – Siloli-Wüste – Ojo de Perdiz (ca. 310 km)
Bevor Sie heute den Salar von Nord nach Süd durchqueren, können Sie noch die Ruinenanlage „Pucara de Chiquini“ besuchen. Am Mittag lassen Sie den Salzsee hinter sich, und eine unvergessliche Fahrt entlang des Bandes der Hochlandlagunen bis in die surreal erscheinende Siloli-Wüste steht Ihnen bevor.
Übernachtung im Hotel Tayka del Desierto, Ojo de Perdiz. (F/P/A)

12. Tag: Ojo de Perdiz – Salvador-Dali-Wüste – Laguna Verde – Colchani (ca. 540 km)
Starten Sie recht früh am Morgen in den Tag, um die Fahrt über den „Arbol de Piedra“, einer von Erosion geschaffenen Steinfigur, hin zum Geysirfeld „Sol de Mañana“ nicht zu verpassen. Hier haben Sie den höchsten Punkt der Reise erreicht – Sie befinden sich nun auf fast 5.000 Metern Höhe! Weiterfahrt in die Salvador-Dali-Wüste mit Stop an der türkis glänzenden „Laguna Verde“ und der von Algen rot gefärbten „Laguna Colorada“ mit ihren Heerscharen an Flamingos. Eine längere Rückfahrt nach Uyuni steht Ihnen nun bevor.
Übernachtung im Hotel Luna Salada, Colchani. (F/P/-)

Hinweis: Alternativ zur 3-tägigen Uyuni- & Lagunen-Tour kann auch ein ganztägiger, geführter Jeep-Ausflug auf den Salzsee ab/bis Colchani organisiert werden. Die ganze Reise würde sich entsprechend um 2 Nächte verkürzen. Preise und Reiseverlauf auf Anfrage.

13. Tag: Colchani – Oruro (ca. 320 km)
Nach dem Frühstück lassen Sie die (Salz-)Wüste hinter sich und reisen nordwärts Richtung La Paz. Zwischenübernachtung in Oruro.
Übernachtung im Hotel Virgen del Socavon, Oruro. (F/-/-)

14. Tag: Oruro – Copacabana (ca. 360 km)
Weiterfahrt an den höchstgelegenen See der Welt, den Titicacasee. Das bolivianische Copacabana, wo Sie zweimal übernachten werden, blickt auf eine über 3.000 Jahre alte Geschichte zurück und war einst ein bedeutendes Zeremonial- und Kultzentrum. Heute ist Copacabana ein wichtiger Wallfahrtsort und Ausgangspunkt für Ausflüge auf den Titicacasee.
Übernachtung im Hostal Las Olas, Copacabana. (F/-/-)

15. Tag: Copacabana – Sonneninsel – Copacabana
Heute können Sie einen Ganztagesausflug zur Sonneninsel unternehmen. Mit einem privaten, englischsprachigen Reiseleiter (optional) setzen Sie im öffentlichen Boot zu der kleinen Insel, ca. 20 km nördlich von Copacabana, über. Auf der Sonneninsel „Isla del Sol“ gibt es einige Ruinen und viele terrassenartige Hänge, die der Tiwanaku-Zeit zuzuordnen sind. Ein Rundgang über die Insel gehört zum Eindrucksvollsten, was der mystische Titicacasee zu bieten hat. Genießen Sie die Ausblicke auf den tiefblauen See. Rückfahrt nach Copacabana.
Übernachtung im Hostal Las Olas, Copacabana. (F/-/-)

16. Tag: Copacabana – La Paz (ca. 160 km)
Auf dem Weg nach La Paz können Sie noch einen Stop bei den Ruinen von Tiwanaku einlegen, welche die wichtigste präkolumbische Kulturstätte Boliviens ist. Berühmt ist dort vor allem das Sonnentor (Intipunku). Am Nachmittag Ankunft in La Paz und Mietwagenabgabe im Stadtbüro.
Übernachtung im Hotel Rosario, La Paz. (F/-/-)

17. Tag: La Paz
Tag zur freien Verfügung in La Paz. Nutzen Sie den letzten Tag Ihrer Rundreise für letzte Souvenir-Einkäufe oder schauen Sie sich die Stadt „von oben“ auf einer Fahrt mit der Teleferico-Gondelbahn, die den unteren Teil der Stadt mit dem oberen „El Alto“ verbindet, an. Sehenswert sind auch der Hexenmarkt, die Kirche San Francisco und die berühmte Calle Jaen, die die koloniale Vergangenheit der Stadt zeigt.
Übernachtung im Hotel Rosario, La Paz. (F/-/-)

18. Tag: La Paz
Zur entsprechenden Uhrzeit erfolgt der Privattransfer zum Flughafen zur individuellen Weiterreise oder Heimflug. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen


Hinweis: 

  • Zur Anmietung eines Mietwagens in Bolivien beträgt das Mindestalter 25 Jahre. Für Fahrer zwischen 23 und 24 Jahren fallen zusätzliche Gebühren an (Preis auf Anfrage) und Sie müssen im Besitz einer Kreditkarte sein.
  • Für diese Mietwagenreise empfehlen wir unbedingt die Anmietung eines Fahrzeugs mit Vierradantrieb!

Der o. g. Reiseverlauf kann individuell verlängert oder abgeändert werden.
 

Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flughafentransfers in Santa Cruz und La Paz gemäß Reiseverlauf
  • 17 Übernachtungen in den jeweils angegebenen (oder vergleichbaren) Hotels im Zimmer mit Dusche oder Bad/WC (Ausnahme: Unterkunft in La Higuera – diese wird von uns reserviert, kann jedoch nur vor Ort bezahlt werden. Kosten siehe unten.)
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Spanischsprechender, ortskundiger Beifahrer bzw. Reiseführer für Tag 10 – 12 inklusive Spesen (englischsprechender Reiseführer auf Anfrage möglich)


Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug und Inlandsflüge werden auf Wunsch mit der Fluglinie Ihrer Wahl dazugebucht
  • Mietwagen und Rückstellungsgebühr
  • Boottickets, Eintritts- und Besichtigungsgebühren
  • Unterkunft in La Higuera (wird reserviert, muss aber vor Ort bezahlt werden, ca. 100 BS (ca. 15 EUR) pro Person)
  • Englischsprachige örtliche Reiseleitung für einen ganztägigen Ausflug zur Sonneninsel auf dem Titicacasee 50 EUR pro Person
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Treibstoff
  • Straßengebühren

Preise und Termine

Aufgrund der aktuellen Situation liegen uns noch nicht alle Preise von unseren Partnern vor.

Bitte erfragen Sie die aktuellen Preise direkt bei uns.


Mietwagenabenteuer Bolivien

Reisedauer 18 Tage/17 Nächte | Ab/Bis Santa Cruz/La Paz | Preise pro Person in EUR

 

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.01.2021- 31.12.2021Mietwagenreise-a.A.a.A.a.A.

 

Termine: täglich, ab 2 Personen

Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular