Manu Kulturzone

Erleben Sie verschiedene Vegetationszonen im Amazonastiefland

Ab/Bis:  Cusco

Höhepunkte & Charakter:  Andenberge, Bergnebelwald sowie Regenwald 

 

Dauer:

4 Tage

Termine:

01.11.2021 - 31.12.2022

Preis ab:

0,00 EUR

Preis auf Anfrage

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Reiseverlauf

Als „Kulturzone“ wird eine von drei Zonen des Nationalparks Manu bezeichnet. Dieses Gebiet umfasst Andenberge, Bergnebelwald sowie Regenwald (z. T. Primärregenwald) und wird von kleinen Dorfgemeinschaften minimal bewirtschaftet.
Während dieses 4-tägigen-Naturprogramms erleben Sie auf dem Weg von Cusco ins Amazonastiefland die verschiedenen Vegetationszonen mit den dort lebenden Tieren (in den unterschiedlichen Höhenstufen). Sie fahren zunächst durch den Nebelwald – mit Möglichkeiten Orchideen zu sehen – bis zur Bamboo Lodge und anschließend für zwei weitere Nächte in die Amazonia Lodge, die am Fluss in 350 ha Primärregenwald liegt. Sie werden atemberaubende Landschaften erleben und – auf kurzen Wanderungen und Bootsfahrten – zahlreiche Möglichkeiten zur Tierbeobachtung, darunter Vögel, Affen und Kaimane, haben. Diese Tour ist auch für Familien geeignet.

 

1. Tag: Cusco – Nebelwald – Bamboo Lodge
Ihre Reise beginnt von Cusco aus mit einem privaten Minibus hinauf in die Hochgebirgsregion der Anden auf 3900 m. Nach kurzen Stops in Ninamarca, wo Sie einen Friedhof aus der Präinka-Zeit besuchen, und im kolonialen Dörfchen Paucartambo, geht es von den Anden hinab ins Nebelwaldgebiet mit üppiger Vegetation (Farne, Orchideen, Bromelien etc.). Weiterfahrt bis zum Tiefland-Regenwald. Sie werden atemberaubende Anblicke auf die Anden genießen und können Tiere beobachten, z. B. farbenfrohe Tangaren, Kolibris, Quetzals und mit etwas Glück die ersten Affen, wie z. B. Wollaffen. Am Nachmittag können Sie von einer Plattform aus den farbenprächtigen Andenfelsenhahn (Gallito de las Rocas) beim Balzen beobachten. Die Nacht verbringen Sie in der Bamboo Lodge, die auf 900 m liegt.
Übernachtung in der Bamboo Lodge. (-/P/A)

2. Tag: Bamboo Lodge – Amazonia Lodge
Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie noch ca. 1 Stunde per Minibus bis zu einem kleinen Hafen in Atalaya, auf 600 m. Hier gehen Sie an Bord eines motorisierten 15-m-Kanus, mit dem Sie ca. 30 min. den Rio Alto Madre de Dios hinabfahren. Während der Fahrt haben Sie Gelegenheit, Tiere an den felsigen Ufern des Flusses zu sehen, wie z. B. Salomon-Reiher, Eisvögel, Geier und einige der 13 Affenarten, die in Manu leben. Sie erreichen die Amazonia Lodge, die in 330 ha Primärwald gelegen ist. Am Nachmittag erkunden Sie einige Wege in der Nähe der Lodge und besuchen den Machuwasi-See. Abends gehen Sie auf eine Nachtwanderung, um nachtaktive Tiere zu sehen, oder Sie können alternativ Kaimane am Fluss oder am See beobachten.
Übernachtung in der Amazonia Lodge. (F/P/A)

3. Tag: Amazonia Lodge
Sehr früh am Morgen starten Sie zur Papageienlecke weiter flussabwärts. Hier können Sie Papageien, Sittiche und kleine Aras (den Rotbugara und den seltenen Blaukopfara) beobachten, die an die Lecke kommen, um die mineralhaltige Erde zu essen, die sie für ihre Verdauung benötigen. Nach dem Schauspiel frühstücken Sie in der Lodge. Anschließend erwandern Sie einige Wege, z. B. zu einem großen Kapokbaum, und Sie können auf einen 25 m hohen Aussichtsturm steigen, um den Blick über den Fluss zu genießen. Nach dem Abendessen haben Sie erneut die Möglichkeit zu einer Nachtwanderung, um Frösche, Insekten, Schlangen etc. zu beobachten.
Übernachtung in der Amazonia Lodge. (F/P/A)

4. Tag: Amazonia Lodge – Cusco
Nach dem Frühstück kehren Sie per Boot nach Atalaya zurück und beginnen die Rückfahrt nach Cusco. Die Straße führt Sie durch den Nebelwald, wo Sie nochmals Vögel, Affen und andere Tiere beobachten können. Schließlich erreichen Sie wieder die Anden und treffen am späten Nachmittag in Cusco ein. Transfer zum Hotel. (F/P/-)
 

F = Frühstück
M = Mittagessen
P = Picknick-Mittagessen
A = Abendessen

 

Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers gemäß Reiseverlauf
  • Transporte auf dem Fluss/See und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 3 Übernachtungen in den angegebenen Lodges (1 Übernachtung in Bamboo Lodge im Doppelzimmer mit Privatbad, 2 Übernachtungen in der Amazonia Lodge im Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad)
  • Vollverpflegung gemäß Reiseverlauf (überwiegend vegetarisches Essen) und Trinkwasser
  • Eintrittsgebühren zur Felsenhahn-Beobachtungsplattform, Machuwasi-See und zum Beobachtungsturm
  • Englischsprechende, naturkundliche Reiseleitung (mit Fernglas und Spektiv ausgestattet)


Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fernglas (kann vor Ort ausgeliehen werden)
  • Zimmer mit privatem Bad in der Amazonia Lodge (auf Anfrage)
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise und Termine

Bitte erfragen Sie die aktuellen Preise direkt bei uns.

 

Manu Kulturzone

Reisedauer 4 Tage/3 Nächte | Ab/Bis Cusco | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.11.21 - 31.12.22Reisebausteina. A.a. A.a. A.-

 

Termine: feste Reisetermine, ab 3 Personen

Preise an Feiertagen, Ostern, Weihnachten, Neujahr, etc. sowie attraktive Gruppenangebote auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular