Atacama-Wüste und Altiplano-Hochland

Begleitete Mietwagen-Tour

Ab/Bis: Santiago de Chile/Arica

Höhepunkte und Charakter: Mietwagentour durch die schönsten Landschaften Nordchiles mit einer landeskundigen Reiseleitung, die die Mietwagenkolonne begleitet.

 

Dauer:

14 Tage

Termine:

28.09.2021 - 11.10.2021
19.10.2021 - 01.11.2021
09.11.2021 - 22.11.2021
05.04.2022 - 18.04.2022

Preis ab:

3.069,00 EUR

pro Person

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Während dieser 14-tägigen begleiteten Mietwagenreise erleben Sie die schönsten Landschaften der Atacama-Wüste und des chilenischen Altiplano-Hochlandes. Erkunden Sie die einmalige Umgebung von San Pedro de Atacama und bestaunen Sie während dem Sonnenaufgang die Geysire von El Tatio oder beobachten Sie Flamingos auf dem Salar de Atacama. Mit dem Mietwagen erkunden Sie die faszinierende Landschaft im Lauca Nationalpark und lassen Sie die Reise am Pazifik Revue passieren.

Kurzreiseverlauf

1. Tag Santiago de Chile
2. Tag Santiago de Chile – Calama – San Pedro de Atacama (90 km)
3. Tag Salzsee Salar de Atacama – Mondtal
4. Tag Geysir El Tatio (160 km)
5. Tag San Pedro de Atacama – Pica (420 km)
6. Tag Pica – Iquique (120 km)
7. Tag Iquique
8. Tag Iquique – Colchane (240 km oder 420 km)
9. Tag Isluga-Nationalpark – Geysire von Puchuldisa
10. Tag Colchane – Salar de Surire – Putre (250 km)
11. Tag Lauca-Nationalpark
12. Tag Putre – Arica (140 km)
13. Tag Arica
14. Tag Arica

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Santiago de Chile
Sie werden am Flughafen von Santiago de Chile empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung durch die Hauptstadt Chiles. Hier entdecken Sie unter anderem die historische Altstadt, den Markt, die Kathedrale sowie die Plaza de Armas.
Übernachtung im Hotel, Santiago de Chile. (-/-/-)

2. Tag: Santiago de Chile – Calama – San Pedro de Atacama (90 km)
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Calama. Hier erfolgen der Empfang durch Ihren Reiseleiter und die Übernahme der Mietwagen. Anschließend geht es mit Ihrer ersten gemeinsamen Konvoi-Fahrt in die Wüstenoase San Pedro de Atacama.
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/-/-)

3. Tag: Salzsee Salar de Atacama – Mondtal 
Heute bestehen viele Möglichkeiten zur Erkundung der spektakulären Umgebung dieser Oase:
Besuchen Sie den riesigen Salzsee von Atacama, ein ausgetrocknetes Binnenmeer in der trockensten Wüste der Welt, das vor Millionen von Jahren entstand. Diese riesige Fläche übersät von glitzernden Salzkristallen ist ein überwältigender Anblick und gehört zu den eindrucksvollsten Landschaften unserer Erde.
Oder Sie fahren ins Valle de la Luna (Mondtal) zum Sonnenuntergang. Von der höchsten Düne des Tales bietet sich ein fantastischer Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis zu der Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont. Die letzten Sonnenstrahlen verleihen der stillen Landschaft leuchtende Farbschattierungen von orange über rot bis violett.
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/-/-)

4. Tag: Geysir El Tatio (160 km)
Der heutige Tag beginnt schon sehr früh, um eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Gegend beobachten zu können: Gegen 4 Uhr brechen Sie zu den etwa 90 km nördlich gelegenen Tatio-Geysiren auf. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen Sie das Hochtal von Tatio auf 4.321 m Höhe. Es zischt, blubbert und dampft gewaltig hier oben am höchstgelegenen Geysirfeld der Welt. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, denn besonders im Gegenlicht der ersten Sonnenstrahlen lassen sich fantastische Fotos von diesem Naturschauspiel machen! Mit etwas Glück beobachten Sie Vicuñas, die wilden Verwandten der Lamas. Anschließend empfiehlt sich ein Besuch des malerischen Hochland-Dorfes Machuca, bevor es nach San Pedro de Atacama zurück geht.
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/-/-)

5. Tag: San Pedro de Atacama – Pica (420 km)
Von San Pedro de Atacama aus fahren Sie heute in die weit nördlich gelegene Oase Pica, welche der Pica-Zitrone ihren Namen gibt. Hier wachsen die Früchte am Straßenrand. In nächster Nähe befinden sich die Thermalbäder von Mamiña und Lirima. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zu den Geglifos Pintados. Hier befinden sich über 400 Geoglyphen und ein nettes kleines Museum. Ein 1 km langer Wanderweg führt über die Salpeter-Caliche entlang der Bergkette.
Übernachtung im Hotel, nahe Pica. (F/-/-)

6. Tag: Pica – Iquique (120 km)
Ihre Fahrt führt Sie in die quirlige Küstenstadt Iquique. Unterwegs haben Sie die Gelegenheit, die ehemaligen Salpeterminen Santa Laura und Humberstone zu besuchen. Die heute von der UNESCO geschützten Geisterstädte waren einst die Hauptlieferanten von Salpeter für Europa und die Vereinigten Staaten.
Übernachtung im Hotel, Iquique. (F/-/-)

7. Tag: Iquique
Der heutige Tag lässt Ihnen Zeit zum Kennenlernen von Iquique. Einen Besuch lohnen der breite Strand Playa Brava und die Cavancha Halbinsel mit der Kirche Grotto de Lourdes. Außerdem sollten Sie sich einen kleinen Spaziergang entlang des Baquedano Boulevards nicht entgehen lassen, der für die ihn flankierenden Häuser im Stile der georgianischen Architektur bekannt ist.
Übernachtung im Hotel, Iquique. (F/-/-)

8. Tag: Iquique – Colchane (240 km oder 420 km)
Option 1: Tour über Huara, 240 km, rund 4 Stunden Fahrt (einfache Fahrt auf komplett geteerten Straßen)
Option 2: Tour über Salar de Huasco, 420 km, 8-10 Stunden Fahrt (weitere und anstrengendere Fahrt teilweise auf Schotter).
Heute startet Ihre Tour ins Altiplano-Hochland mit atemberaubenden Landschaften in gleichzeitig extrem dünner Infrastruktur. Auch müssen Sie sich nach und nach an die Höhe gewöhnen, da Sie sich die nächsten vier Tage oft auf über 4.000 m Höhe bewegen. Aber die Anstrengung lohnt sich – einmal akklimatisiert, beschenkt Sie diese Region mit ganz besonderen Naturschauspielen und spannenden Begegnungen mit den wenigen Hochlandbewohnern, meist dem Aymara-Volk zugehörig.
Übernachtung im einfachen Hotel, Colchane (3.700 m Höhe). (F/-/-)

9. Tag: Isluga-Nationalpark – Geysire von Puchuldisa
Der komplette Tag steht Ihnen zur Erkundung dieser einzigartigen und kaum erschlossenen Hochlandregion zur Verfügung. An der Laguna Arabilla können Sie Flamingos und Alpakas beobachten und den Blick über die Weiden und den Vulkan Isluga schweifen lassen. Eine kurze aber sehr schöne Wanderung entlang des Ufers lohnt sich. Weiter geht es zu den Termas de Puchuldiza, wo sich ein kaum besuchtes Geysirfeld und Fumerole befinden. Es gibt zwei Becken zum Baden in dieser atemberaubenden Landschaft. Ebenfalls lohnt sich der Besuch der Laguna Parinacota mit Anfahrt über Latarani (verfallenes Aymaradörfchen).
Übernachtung im einfachen Hotel, Colchane (3.700 m Höhe). (F/-/-)

10. Tag: Colchane – Salar de Surire – Putre (250 km)
Durch das Andenhochland fahren Sie heute vorbei an mächtigen Vulkanen zum Salzsee von Surire. Der Salar von Surire ist ein wenig bekanntes und besuchtes chilenisches Naturwunder. Es befinden sich hier auf einer Höhe von 4.200 Metern ein schneeweißer Salzsee, imposante Vulkane und türkisgrüne Seen, in denen verschiedene Arten von Flamingos anzutreffen sind. An der Südostspitze kann man in den Termas de Polloquere baden. Weiterfahrt Richtung Norden bis zur internationalen Straße nach Bolivien und weiter bis zum Hochlandstädtchen Putre.  
Übernachtung im Hotel, Putre. (F/-/-)

11. Tag: Lauca-Nationalpark
Heute bietet sich ausreichend Zeit für den Besuch einer der eindrucksvollsten Nationalparks Chiles – dem Lauca-Nationalpark. Abgesehen von den surrealen Ausblicken auf Vulkane und Seen findet man im Park über 150 verschiedene Vogelarten. Zudem sollten Sie den Chungará-See besuchen, der sich auf 4.500 Metern Höhe kurz vor der bolivianischen Grenze befindet. Um den See herum liegt das Payachata-System, bestehend aus dem Vulkan Parinacota (6.110 m) und dem Pomperane (6.232 m). Die einzigartige und für das harte Hochlandklima reichhaltige Flora und Fauna ist beeindruckend und man kann regelmäßig Flamingos, Guanacos, Llamas, Alpakas, Vicuñas, Kondore und Vizcachas beobachten.  Anschließend lohnt sich ein Besuch in der winzigen Ortschaft Parinacota.
Übernachtung im Hotel, Putre. (F/-/-)

12. Tag: Putre – Arica (140 km)
Fahrt an die Küste nach Arica, dem Endpunkt Ihrer Reise. Unterwegs lohnt sich ein Stopp in Socoroma. Auf den Terrassenfeldern wird Landwirtschaft noch so betrieben, wie es vor Hunderten von Jahren schon die Inkas taten. Bei trockenem Wetter empfiehlt sich die Route ab Poconchile über das fruchtbare Azapa-Tal.
Übernachtung im Hotel, Arica. (F/-/-)

13. Tag: Arica
Die breiten Strände von Chiles nördlichster Stadt Arica laden zu einem entspannenden Spaziergang ein - ein idealer Ausklang dieser Reise. Kulturinteressierte sollten sich aber einen Besuch des Museo Arqueologico San Miguel de Azapa nicht entgehen lassen. Oder Sie klettern auf den bekannten Morro de Arica, einem historisch bedeutenden Hügel mitten in der Stadt.
Übernachtung im Hotel, Arica. (F/-/-)

14. Tag: Arica
Fahrt zum Flughafen Arica, wo die Mietwagen abgegeben werden. Verabschiedung und Ende der Reise. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 13 Tage Mietwagen inkl. unbegrenzter Freikilometer (jeweils ein Mietwagen pro 2 Reiseteilnehmer), Vollkaskoversicherung (mit Selbstbeteiligung von 200 USD), ein Benzinkanister, lokale Steuern, Kartenmaterial, Rückführungsgebühr, Gebühr für Annahme/Abgabe des Mietwagens am Flughafen, vorprogrammiertes GPS-System
  • Zusatzhaftpflichtversicherung für über die im Land geltenden Kfz-Haftpflichtgrenzen hinausgehende Schäden bis 2 Mio. EUR
  • 13 Übernachtungen im Zimmer mit Dusche oder Bad und WC in landestypischen 2 – 3-Sterne-Hotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Deutsch- bzw. englischsprechende Reiseleitung* (am 1. Tag lokaler Reiseleiter, ab 2. Tag ein Reiseleiter für den Rest der Reise)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug wird auf Wunsch mit der Fluglinie Ihrer Wahl dazugebucht
  • Inlandsflüge (Gerne buchen wir auf Wunsch Flüge für Sie dazu)
  • Kraftstoff für das Fahrzeug, Öl, Park- und Straßengebühren, Strafzettel
  • Eintrittsgelder
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

*An folgenden Startterminen findet die Reise mit englischsprechender Reiseleitung statt: 07.09.2021, 22.04.2022

Preise und Termine

Begleitete Mietwagenreise: Atacama-Wüste und Altiplano-Hochland

Reisedauer 14 Tage/13 Nächte | Ab/Bis Santiago de Chile/Arica | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.09.21 - 05.05.22Kat. J3, z. B. Toyota Hilux, Pick-up/Dbl Cabin 4x4 - 4DR, S5, A/C, 4WD, Diesel-38933069-

 

Garantierte Durchführung ab 4 Teilnehmern, maximal 12 Teilnehmer (Zubuchertour).

 

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Patagonien intensiv (Chile, Argentinien)

Begleitete Mietwagen-Tour

Ab/Bis: Santiago de Chile/Punta Arenas

Höhepunkte und Charakter: Mietwagentour durch die schönsten...

mehr...
 

Dauer:

16 Tage

Termine:

01.11.2021 - 16.11.2021
17.11.2021 - 02.12.2021
12.01.2022 - 27.01.2022
09.02.2022 - 24.02.2022

Preis ab:

3.365,00 EUR

pro Person

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular