Argentinien

La República Argentina – ein Land der Gegensätze.

Reisen in Argentinien: vielfältiger kann ein Urlaub kaum sein. Buenos Aires ist nicht nur die Hauptstadt Argentiniens, sondern auch eine facettenreiche Metropole, in der sowohl Kulturliebhaber wie auch Nachtschwärmer auf ihre Kosten kommen. Im Gegensatz dazu ist es in den endlosen Weiten der fruchtbaren Pampa im Norden und der patagonischen Steppe im Süden nahezu einsam still.

Eine besondere Anziehungskraft üben die tosenden Iguazú-Wasserfälle sowie die gigantischen Gletscher Patagoniens aus, und die Flora fasziniert in ihrem Artenreichtum ebenso wie die Fauna. Niemand wird sich dem Zauber der Gauchos, der exquisiten Weine und saftigen Rindersteaks, den leidenschaftlichen Bewegungen der Tangotänzer und dem temperamentvollen Wesen der Lateinamerikaner entziehen können.

Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen

  • Anhand unserer Bausteine können Sie Ihre Reise selbst zusammenstellen.
  • Sie können nur den Langstreckenflug buchen, einen Airpass bzw. Inlandsflüge, einige Hotelübernachtungen oder einen Mietwagen dazunehmen.
  • Weitere Reisewünsche maßschneidern wir Ihnen gerne. Teilen Sie uns einfach Ihre Vorstellungen mit.
  • Gruppen- und Incentive-Reisen werden mit zunehmender Teilnehmerzahl pro Person kostengünstiger. Lassen Sie sich ein Angebot ausarbeiten.

Flüge nach Argentinien

Ab Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Argentinien (oder Chile) und zurück z. B.:

Buenos Aires z. B. mit Aerolineas Argentinas, Iberia, Lufthansa, Air France/KLM, LATAM

EUR 750 – 1.300

Iguazú-Wasserfälle via Buenos Aires, São Paulo oder Rio de Janeiro z. B. mit LaTam Airlines, Lufthansa

ab EUR 990

Specials

ab EUR 650


Tipp: „Knüller-Angebote“ können sich wegen Airpass-Restriktionen oder fehlenden Stopovers als nachteilig erweisen. Verknüpfen Sie deshalb den Flug immer mit der Inlands-Reiseplanung. Wir als Lateinamerika-Spezialist sind Ihnen gerne behilflich, Geld zu sparen.

Südamerika-Flüge: Erfragen Sie unsere oft günstigeren aktuellen Tagespreise!

Airpässe

Immer mehr Airlines kombinieren Flüge in ihre Heimatländer mit besonders preiswerten Weiterflügen in ihrer Heimatregion. Sie bieten so einen besonderen Anreiz, auch die Langstrecke mit ihnen zu fliegen. Diese „Airpässe“ basieren in der Regel auf dem Coupon System, d. h.: Sie erwerben vor Reiseantritt einfach eine bestimmte Anzahl von Flugstrecken/Coupons für eine bestimmte Zielregion. Die Flugstrecken und Flugdaten müssen in der Regel vorher festgelegt werden.

Aerolineas Argentinas Visit Argentina Airpass

Mit dem Visit Argentina Airpass können eine Vielzahl der Destinationen innerhalb Argentiniens zu günstigen Preisen bereist werden. Der Visit Argentina Airpass ist auf allen Strecken von Aerolineas Argentinas und Austral innerhalb Argentiniens anwendbar.

Gültig: Gültigkeit bis auf weiteres vorbehaltlich Änderungen.

Anwendung: Der Airpass kann nur in Verbindung mit einem internationalen Flugticket nach Argentinien erworben werden. Jeder Passagier darf nur einen Airpass für seine Reise erwerben. Der Airpass muss vor Abreise ausgestellt werden.

Preise: Auf Anfrage. Erfragen Sie bei Tourismus Schiegg die Preise für Ihre benötigten Routen. Wir erstellen gerne ein Angebot für Sie.

Gebühren: Pro Airpass fällt eine Vermittlungsgebühr von EUR 50 an.

Reservierung: Die Flüge (Strecke und Datum) müssen fest gebucht sein.

Ticketausstellung: bis 30 Tage vor Abflug
Ausnahme: bei Buchungen ab 30 Tagen vor Abflug muss das Ticket innerhalb von 24 h ausgestellt werden.

Gültigkeit: Der Pass ist nur gültig für Einzelpersonen. Gruppen sind nicht erlaubt.
Minimum: keine Restriktion
Maximum: 90 Tage, beginnend ab Datum des ersten Flugcoupons

Coupons/Routing:
Minimale Couponanzahl: 1 Flugstrecke
Maximale Couponanzahl: 16 Flugstrecken

Nach Ticketausstellung keine Buchung von zusätzlichen Coupons erlaubt.
Jede Flugstrecke wird als 1 Coupon gerechnet.

Ermäßigungen:
Kleinkinder (bis 2 Jahre) zahlen 10 % des Erwachsenentarifs – ohne Sitzplatzanspruch.
Kinder (2 – 12 Jahre) zahlen 90 % des Erwachsenentarifs.

Rückerstattung bei Stornierung/No Show:
Vor Abflug: Rückerstattung möglich abzgl. Stornokosten.
Bei No Show (ab 24 h vor Abflug): eine Erstattung möglich abzgl. Stornokosten.
Nach Abflug: keine Rückerstattung möglich.

Flugdaten-/Streckenänderung:
Die Änderung der Strecke oder des Datums ist nur in der gleichen Buchungsklasse vorbehaltlich Verfügbarkeit und gegen Umbuchungskosten möglich. Bei Streckenänderungen zusätzlich Aufpreis bei anfallender Tarifdifferenz zu zahlen. Flugdatenänderung nur Berücksichtigung des Maximalaufenthalts gültig.

Freigepäck: 1 Gepäckstück (bis 23 kg) pro Person.

Änderungen vorbehalten!

LATAM Airpass

Der LATAM Airpass ist die einfachste und kostengünstigste Art, traumhafte Destinationen in Südamerika zu kombinieren.

Die Mitarbeiter von Tourismus Schiegg unterstützen Sie jederzeit bei der Wahl der passenden Flüge zu Ihrer Südamerika-Reise. Bitte beachten Sie, dass sich manche Inlandsstrecken durch alternative und lohnenswerte Verkehrsmittel im Land (z. B. Zug, Bus, Schiff und Fähre) ersetzen lassen. Verknüpfen Sie deshalb den Flug immer mit der Inlands-Reiseplanung. Wir als Lateinamerika-Spezialist sind Ihnen gerne behilflich, Geld zu sparen.
Kontaktieren Sie uns daher vor Buchung der Flüge. Wir beraten Sie gern ausführlich!

Anwendung: In Verbindung mit einem internationalen Flugschein ist der LATAM Airpass auf allen Strecken von LATAM Airlines innerhalb Südamerikas möglich.
Der Airpass erlaubt das Sammeln von Kilometern und Punkten.

Preise auf Anfrage: Latam-Airpass-Anfrage

Gültigkeit:
Maximalaufenthalt 12 Monate
Gültigkeit des Tickets: 12 Monate ab Ausstellungsdatum
Die Anzahl der Coupons ist auf 16 limitiert, mindestens muss der Airpass 1 Coupon beinhalten.

Eine Strecke darf nur einmal in dieselbe Richtung geflogen werden.
Stopover sind auf die Anzahl der Coupons beschränkt.

Reservierung:
Die Flugroute und die Flugreservierungen müssen vor Abflug festgelegt werden. Nur anwendbar für Passagiere, deren Wohnsitz außerhalb Südamerikas ist, in Verbindung mit einem Langstreckenflug nach Südamerika aus Europa.

Der LATAM Airpass muss vor Abflug ausgestellt werden und ist nur außerhalb Südamerikas zu erwerben, z. B. bei Tourismus Schiegg.

Ticketausstellung:
Das Ticket muss 30 Tage vor Abflug der ersten Strecke ausgestellt sein. Bei Reservierungen innerhalb von 30 Tagen vor Abflug muss das Ticket 24 Stunden nach Reservierung ausgestellt sein. Änderungen behalten sich die Fluggesellschaften vor.

Freigepäck:
Das Freigepäck beträgt in Economy Class 23 kg.
Gepäckregelungen in Premium Economy und Business Class auf Anfrage.

Kinderermäßigung:
Es gelten die Bedingungen der öffentlichen Tarife.

Umbuchung: Umbuchungen sind vor Abflug gegen eine Gebühr von 95 EUR pro Änderung und Passagier erlaubt.

Stornogebühr:
Rückerstattung vor Reiseantritt: Eine Rückerstattung/Refund ist gegen eine Gebühr erlaubt.
Rückerstattung nach Reiseantritt: Eine Rückerstattung der nicht geflogenen Coupons ist möglich gegen eine Gebühr.
Bei noshow gilt keine Rückerstattung.

Sicherheits-, Ein-, Ausreisegebühren, Steuern:
Die Preise enthalten keine Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge (Q). Es gelten die am Tag der Ausstellung des Tickets für den jeweiligen Markt anfallenden Steuern, Gebühren und Kerosinzuschläge. Diese sind dem jeweiligen Coupon hinzuzurechnen.
Tourismus Schiegg erstellt gerne ein ausführliches Angebot für Sie. Auf Anfrage.

Änderungen vorbehalten!

Länderwissen

Länderwissen

Argentinien

Der Name Argentiniens
Er ist von „argentum“, dem lateinischen Wort für Silber, abgeleitet. Der Ursprung dieser Bezeichnung geht auf die Reisen der ersten spanischen Eroberer zum Rio de la Plata zurück. Die Schiffsbrüchigen der Expedition Juan Díaz de Solís stießen in dieser Gegend auf Eingeborene, von denen sie mit Silbergegenständen beschenkt wurden, welche sie mit in ihre spanische Heimat nahmen. Um 1524 wurde über Sierra del Plata berichtet, einen Berg mit reichem Vorkommen an diesem Edelmetall. Seitdem wurde der Fluss Solís von den Portugiesen Río de la Plata genannt. Ab 1860 wird Republik Argentinien als offizielle Bezeichnung des Landes geführt.

Lage, Ausdehnung und Grenzen
Argentinien liegt auf dem südlichen Konus Südamerikas, somit auf der südlichen Hemisphäre unseres Planeten, und hat eine Ausdehnung von fast 3,8 Millionen km². Davon liegen 2,8 Mio. km² auf dem Kontinent und der Rest im antarktischen Gebiet. In der Länge erstreckt es sich über 3800 km zwischen dem 22. und 55. Breitengrad. Seine Grenzlinie ist 9376 km lang und stößt an Uruguay, Brasilien, Paraguay, Bolivien und Chile. Die Atlantikküste hat eine Länge von 5117 km.

Geographie
Das wichtigste Merkmal des argentinischen Reliefs ist der enorme Kontrast zwischen den unermesslichen Ebenen im Osten und der beeindruckenden Gebirgskette der Anden im Westen. Es grenzt an Chile und weist den höchsten Berggipfel der Anden auf: den Aconcagua mit einer Höhe von 6959 m.
In ihrem Verlauf von Jujuy bis nach Feuerland zeigt die Gebirgskette stärkste Kontraste in ihrer Landschaft: vom Hochland im Nordwesten bis hin zu dem Seengebiet, den Wäldern und den Gletschern der patagonischen Anden.
Im Norden liegt das Waldgebiet Chaco mit den Flüssen Bermejo, Salado und Pilcomayo.
Zwischen den Flüssen Paraná und Uruguay dehnt sich das argentinische Mesopotamien aus, ein von flachen Hügeln, Lagunen und Sumpfniederungen gebildetes Gebiet (Provinzen von Entre Rios, Corrientes und Misiones), an dem der ehemalige Verlauf der Flüsse abzulesen ist. Manchmal ergeben sich Brüche in der Formation, die aufsehenerregende Phänomene wie zum Beispiel die unvergleichlich schönen Iguazú-Wasserfälle hervorrufen.
Im Zentrum Argentiniens ist die Pampa die ausgedehnteste und bekannteste Ebene, dort werden hauptsächlich Ackerbau und Viehzucht betrieben. Die Ebene wird im Süden von den kleinen Gebirgslandschaften Tandil und La Ventana und im Westen von den Gebirgen von Córdoba unterbrochen.
Im Süden erstrecken sich zwischen den Anden und dem Meer die unfruchtbaren und steinigen Hochebenen Patagoniens, wo die meiste Zeit des Jahres ein unangenehmer Wind tobt. Die Linie der Atlantikküste, z. T. Steilküste, verläuft in großem Bogen und bildet dabei Formen wie zum Beispiel die Halbinsel Valdés, Heimat außergewöhnlicher und einzigartiger Meerestierkolonien.

Wirtschaft
Aufgrund seiner geomorphologischen Vielfältigkeit verfügt Argentinien über außergewöhnlich reiche, natürliche Vorkommen: mehr als dreihundert Fisch- und Weichtierarten, sechzig Millionen Hektar Waldgebiet mit verschiedensten Holzarten, Zinn-, Blei-, Zink-, Kupfer-, Eisen-, Mangan-, Uran, Erdöl- und Erdgasvorkommen. Des Weiteren ermöglicht die Kombination aus geologischen Voraussetzungen und günstigem Klima die Produktion der verschiedensten landwirtschaftlichen Produkte, wie Getreide (Weizen, Mais, Sorghum, Soja, Hafer, Roggen, Gerste), Flachs, Sonnenblumen, Erdnüsse, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Futterpflanzen, Zuckerrohr, Reis, Tee und Matetee, Wein, Baumwolle und Oliven sowie die Rinder- und Schafzucht. Als Ergebnis der Anstrengungen eines ganzen Volks hat sich eine intensive Industrieaktivität entwickelt, besonders auf dem siderurgischen, dem chemischen und dem Lebensmittelsektor.

Bevölkerung
Zurzeit wird die Einwohnerzahl Argentiniens auf ca. 43 – 44 Millionen geschätzt, von denen ca. 13 Millionen in der Hauptstadt und der Provinz Buenos Aires leben.
95 % der Argentinier sind Weiße, die meisten von ihnen sind Nachkommen von Italienern und Spaniern. Durch die massive europäische Immigration nahmen die Mestizen – Mischung aus Weißen und Indianern – nach und nach ab. Heute stellen sie nur 4,5 % der argentinischen Bevölkerung dar. Die reinrassigen Ureinwohner – Mapuches, Collas, Tobas, Matacos und Chiriguanos – machen nur 0,5 % der Bevölkerung aus.

Sprache
Die offizielle Sprache der Republik Argentinien ist Spanisch. In Buenos Aires spricht man eine Art Lunfardo, das auf Hafenjargon zurückgeht. In einigen Gegenden werden Guaraní, Quechua, Aymara, die Sprachen der Ureinwohnerminoritäten, gesprochen.

Religion
In Argentinien herrscht absolute Religionsfreiheit, die römisch-katholische gilt jedoch als die offizielle Religion. Praktiziert werden auch der Protestantismus, der Judaismus, der Islam, der griechisch-orthodoxe und russisch-orthodoxe sowie andere Glauben.

Währung
Die offizielle Währung ist der argentinische Peso.

Regierungsform und Verfassung
Das Land ist eine demokratische Bundesrepublik mit 23 Provinzen und der Hauptstadt Buenos Aires.

Zwei historische Daten
25. Mai 1810: Gründung der ersten, vom Königreich Spanien unabhängigen Regierungsjunta.
9. Juli 1816: Ausrufung der Unabhängigkeit der vereinten Provinzen des Rio de la Plata. Gründung der Republik Argentinien.

Zeit
Während der deutschen Sommerzeit beträgt die Zeitverschiebung zwischen der MESZ und Buenos Aires -5 Stunden, während der MEZ sind es -3 Stunden Zeitunterschied.

Elektrizität
In Argentinien gibt es überall Wechselspannung mit 220 Volt/50 Hertz. Die Mitnahme von Zwischensteckern wird empfohlen, da unterschiedliche Größen und Steckdosen (u. a. amerikanische Norm) vorhanden sind.

Telekommunikation
Die Landesvorwahl ist die +54
Mobilfunknetze: GSM 850/GSM 1900
Siehe auch Reiseinformationen auf TechStage.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige
Reisedokumente

Bei Einreise muss der deutsche Reisepass noch mindestens 3 Monate lang gültig sein. Der Personalausweis wird nicht als einreisefähiges Dokument anerkannt. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument (Kinderreisepass).

Visum
Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien einreisen.
Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zu insgesamt 6 Monaten ist vor Ort (Ausländerbehörde) möglich. Es besteht jedoch kein Anspruch darauf.
Sofern ein längerer Aufenthalt oder eine Erwerbstätigkeit in Argentinien geplant ist, sollte vor Reiseantritt das argentinische Konsulat in Deutschland wegen der Visabestimmungen kontaktiert werden.

Reisen von Minderjährigen
Minderjährige brauchen für die Ein- und Ausreise die Erlaubnis des/der (beider) Sorgeberechtigten. Die Geburtsurkunde sollte als Kopie in Deutsch, aber auch Englisch und Spanisch mitgeführt werden. Für jede Reise wird eine neue Reisegenehmigung benötigt.
Die Pflicht besteht grundsätzlich nur für argentinische Staatsangehörige und Ausländer mit längerfristigem (visumspflichtigem) Aufenthalt. Es hat sich jedoch bewährt, wenn sich auch deutsche Touristen mit vorübergehendem Aufenthalt der Praxis fügen.
In Argentinien wird man erst mit 21 Jahren volljährig. Reisende mit Wohnsitz in Deutschland, die das 18., aber noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet haben, sollten daher eine Bescheinigung über die Volljährigkeit in Deutschland mit sich führen.
Unter 18-Jährige müssen auf Reisen eine Bescheinigung über die Einwilligung der Sorgeberechtigten mit sich führen. Wird der Minderjährige von nur einem Sorgeberechtigten begleitet, so ist die Einwilligung des anderen Sorgeberechtigten notwendig. Ist nur ein Elternteil sorgeberechtigt (auch bei Verwitweten), so muss hierüber eine Bescheinigung mitgeführt werden. Reist der Minderjährige allein oder in Begleitung volljähriger Dritter, so müssen die Bescheinigungen Namen, Anschrift und Ausweis- oder Passnummer des Begleiters und/oder der Empfangsperson am Zielort enthalten. Kinder unter 6 Jahren werden bei Ein- und Ausreise in das Register der argentinischen Einwanderungsbehörden eingetragen.
Die Einwilligungen und Nachweise müssen von dem argentinischen Konsulat beglaubigt werden. Es empfiehlt sich, Dokumente ins Spanische zu übersetzen, damit es bei Ein- und Ausreise keine Probleme gibt. Verbindliche Auskünfte erteilen nur die argentinischen Konsulate.

An- und Abreise über die USA
Zu den Einreisebestimmungen für die USA
Bei Passverlust in Argentinien kann es insbesondere in der Touristensaison November bis April schwierig werden, für einen von der Botschaft ausgestellten Ersatzpass rechtzeitig vor dem Rückflug ein Visum von der amerikanischen Botschaft zu erhalten.
Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass Tourismus Schiegg hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Auskünfte zur Einreise können Ihnen nur die Auslandsvertretungen des jeweiligen Ziellandes erteilen.
www.auswaertiges-amt.de
www.ealem.mrecic.gov.ar/de/

Sicherheit
Umsicht und Vorsicht sind in jedem Land angebracht. Wie in jeder Metropole ist in Buenos Aires (weniger in anderen argentinischen Großstädten) Vorsicht geboten vor Taschendieben in der Metro und Stadtbussen sowie an Orten mit größeren Menschenansammlungen, insbesondere in den Hauptverkehrszeiten. Es ist immer ratsam, wichtige Papiere nicht offen liegen zu lassen und vor allem Unterlagen getrennt aufzubewahren.
Wertsachen, Pässe und Geld sowie EC- oder Kreditkarten sollten grundsätzlich im Hotelsafe aufbewahrt werden. Tragen Sie stets nur eine geringe Menge an Bargeld und auch nur eine Kopie Ihres Reisepasses mit sich.

Gesundheit und Impfschutz
Der allgemeine Hygiene- und Gesundheitsstandard entspricht dem in Europa, besondere gesundheitliche Risiken bestehen somit nicht. Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Gesundheit & Impfschutz-Seite.

Reisezeit und Klima

Reisezeit und Klima

Argentinien

Argentinien ist ein Reiseland, das ganzjährig bereisbar ist; da aber das Klima regional sehr unterschiedlich ausfällt, wird es in verschiedenen Regionen dargestellt. Denken Sie daran, dass die Jahreszeiten auf der südlichen und nördlichen Erdhalbkugel entgegengesetzt verlaufen.

Nordwesten (Salta):

Zone mit hohen Temperaturen im dortigen Sommer und angenehmen Temperaturen im Winter
Beste Reisezeit: September – Oktober
Wenig Regen, angenehme Temperaturen

Nordosten (Iguazú-Wasserfälle):

Tropisch-feucht
Beste Reisezeit: ganzjährig.
Weniger Wasser Juli und August

Zentrum und Pampa (Buenos Aires):

Beste Reisezeit: März – Mai und September – November

Patagonien (südliche Anden):

Im Sommer milde Temperaturen und lange Nächte; kalte Winter
Beste Reisezeit: Oktober bis April
Von Mai bis September muss man mit verschneiten Pässen rechnen; viele Unterkünfte und Touranbieter haben geschlossen.

Je nachdem, welche Region Sie bereisen, sollten Sie in Argentinien für jedes Wetter gerüstet sein. In Patagonien kann es aufgrund starker Winde auch im Sommer sehr kühl werden. Im Hochland wird es abends sehr kalt, warme Kleidung gehört deshalb ebenfalls ins Reisegepäck. An den Iguazú-Wasserfällen freuen Sie sich über luftige Kleidung. Auch ein Regenschutz ist unabkömmlich. Aufgrund der hohen UV-Strahlung sind Sonnenbrille und Sonnencreme notwendig.