Panamá

Das Land neben dem Kanal

Als Landbrücke zweier Kontinente hat Panamá (indianisch für „Reichtum an Fischen, Schmetterlingen und Vögeln“) viel mehr zu bieten als nur einen Kanal. Strände, Seen, zwei Meeresküsten, tropische Regenwälder, Gebirgszüge und eine abwechslungsreiche Flora und Fauna sind nur einige der natürlichen Attraktionen des Landes.
Entdeckt 1501 von Rodrigo de Bastidas hat sich das Land im Laufe der Jahrhunderte zum Treffpunkt der Kulturen entwickelt. Einwanderer aus vier verschiedenen Kontinenten haben zusammen mit den hiesigen Indianerstämmen die reiche und vielfältige Kultur des Landes geprägt.

Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen

  • Anhand der folgenden Bausteine können Sie Ihre Reise selbst zusammenstellen:
  • Sie können nur den Langstreckenflug buchen, Inlandsflüge, einige Hotelübernachtungen oder einen Mietwagen dazunehmen.
  • Weitere Reisewünsche maßschneidern wir Ihnen gerne. Teilen Sie uns einfach Ihre Vorstellungen mit.
  • Gruppen- und Incentive-Reisen werden mit zunehmender Teilnehmerzahl pro Person kostengünstiger. Lassen Sie sich ein Angebot ausarbeiten.

Flüge nach Panamá

Ab Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Panamá und zurück z. B.:

Panamá City mit KLM, Iberia, Delta Airlines, United Airlines

EUR 850 – 1.400

Specials

ab EUR 650

 

Mittelamerika-Flüge: Erfragen Sie unsere oft günstigeren aktuellen Tagespreise!

Länderwissen

Länderwissen

Panama

Land/Landschaft
Panama ist das verbindende Land zwischen Nord- und Südamerika. Es ist ca. 75.517 km² groß und grenzt im Westen an Costa Rica und im Osten an Kolumbien. Im Süden wird es vom Pazifik begrenzt und im Norden vom Karibischen Meer. Panama nimmt den schmalsten Teil der zentralamerikanischen Landbrücke ein, die vom 80 km langen Panama-Kanal durchbrochen wird. Der im Westen liegende Vulkan Barú ist mit 3.477 m der höchste Berg des Landes.
Die Hauptstadt von Panama ist Panama-City und ist mit ca. 1,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes.

Bevölkerung
Panama hat ca. 4,1 Millionen Einwohner, wovon 2/3 Mestizen sind. Der Rest sind Farbige, Weiße und auch Indianer.

Wirtschaft
Die Hauptexportprodukte von Panama sind Bananen, Kaffee, Mais, Zuckerrohr und Reis. Die wichtigste Einkunftsquelle ist jedoch der Panama-Kanal. Hier werden ca. 8.000 Menschen beschäftigt.

Sprachen
Die offizielle Landessprache ist Spanisch. Außerdem werden Englisch und indianische Sprachen gesprochen.

Religion
86 % der Bevölkerung sind römisch-katholisch. Der Rest setzt sich aus Protestanten, Juden, Muslimen und sonstigen Religionen zusammen.

Währung
Die Währung in Panama ist der Balboa, der im Verhältnis 1:1 an den US-Dollar gekoppelt ist. Der Balboa existiert nur in Form von Münzen. Ansonsten wird mit Dollar-Noten gezahlt. (Kurs: 1 EUR = ca. 1,21 PAB, Stand Dezember 2020). Die Kreditkarte ist als gängiges Zahlungsmittel vor allem in Hotels oder größeren Städten akzeptiert.

Zeit
Die Zeitverschiebung zwischen Panama und Mitteleuropa (MEZ) beträgt minus 6 Stunden in der Winter- und minus 7 Stunden in der Sommerzeit.

Elektrizität
110 V, 60 Hz. Amerikanische Stecker. Es ist empfehlenswert, einen Adapter mitzunehmen.

Telekommunikation
Die Landesvorwahl ist die +507.
Mobilfunknetze: GSM 850/GSM 1900
Einen Roamingpartner gibt es für die Netze von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.

Siehe auch Reiseinformationen auf TechStage.

Einreise als Tourist
Reisedokumente
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise einen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Der deutsche Kinderausweis muss mit einem Lichtbild versehen sein. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Wichtiger Hinweis für Familien:
Bei der Ausreise aus Panama werden auch von ausländischen Reisenden regelmäßig die Geburtsurkunden der mitreisenden Kinder verlangt. Familien mit Kindern sollten daher (internationale) Geburtsurkunden aller Kinder mit sich führen. Will ein Elternteil allein mit einem/mehreren Kindern aus Panama ausreisen, ist die Vorlage einer notariell beglaubigten Vollmacht des anderen Elternteils – in spanischer Sprache – zwingend notwendig.
Für touristisch Reisende, die mit Yachten, Katamaranen oder anderen Bootstypen nach Panama einreisen bzw. aus Panama ausreisen möchten, gelten Sonderbestimmungen. So wird zum Beispiel eine Einreisegebühr erhoben (Gebühren variieren zwischen 100 und 200 USD). Details können bei der zuständigen Migrationsbehörde am Anlandungshafen erfragt werden. Ferner muss entweder ein gültiges Weiterreiseticket (Land-/Luftweg und gültiges Visum) in ein Nachbarland oder ein Rückflugticket nach Deutschland vorgelegt werden.

Visum
Bei einer Aufenthaltsdauer bis zu 180 Tagen wird kein Visum benötigt.

Reisen über die USA

[Einreisebestimmungen für die USA anzeigen]

Weitere Informationen erhalten sie auch unter dem Punkt „Einreise“ auf unserer Website für die USA: https://www.american-tours.com/reiseinfos/einreise/

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass Tourismus Schiegg hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Auskünfte zur Einreise können Ihnen nur die Auslandsvertretungen des jeweiligen Ziellandes erteilen.

Botschaft der Republik Panama
Leiter: S. E. Herr Guido Spadafora Mejia, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter
Ort: Berlin
PLZ: 10787
Telefon: 030-226 05 811
Fax: 030-226 05 812
Postadresse: Wichmannstraße 6
Öffnungszeiten: Mo – Fr 10:00 – 13:00 Uhr

https://www.auswaertiges-amt.de/

Sicherheit
Panama gilt als relativ sicher. Es sollte jedoch auf offener Straße nicht unbedingt viel Schmuck getragen werden, da es immer wieder zu Raubüberfällen kommen kann. Auch sollte man sich nachts nicht alleine auf die Straße begeben. Banken, Hotels, öffentliche Gebäude und Restaurants sind stets bewacht. Seit August 2008 gilt Ausweispflicht für Ausländer. Daher ist es ratsam, den Originalreisepass – zumindest aber eine Kopie – mit sich zu führen.

Gesundheit und Impfschutz
Seit 1. Oktober 2008 muss jeder Ein- und Ausreisende aus einem Gelbfiebergebiet in Panama eine Gelbfieber-Impfung ausweisen können. Das betrifft sowohl die Einheimischen als auch die Touristen. Die Impfung muss mindestens 10 Tage vor Ein- oder Ausreise erfolgt sein. Bei Einreise aus Deutschland wird diese nicht verlangt. Die Gelbfieberimpfung wird jedoch allen Reisenden dringend empfohlen, die in Panama in ein Gebiet bereisen, in dem Gelbfieber vorkommt. Hierzu gehört u. a. die gesamte östliche Landeshälfte.

Empfehlenswert ist zudem eine Malariaprophylaxe.

Genauere Informationen finden Sie auf unserer Gesundheit- und Impfschutz-Seite.

Reisezeit & Klima

Reisezeit & Klima

Paraguay

In Paraguay herrscht ein subtropisches bis tropisches Klima und das Land kann deshalb das ganze Jahr über bereist werden. Die beste Reisezeit liegt im paraguayischen Frühjahr und Herbst.

Paraguay hat Anteil an zwei Klimazonen. Im Frühjahr (Oktober – Dezember) und Sommer (Dezember – März) weht der heiße Sirocco aus Nordost und die Temperaturen steigen auf 31 °C oder heißer. In den Sommermonaten beträgt die Luftfeuchtigkeit zwischen 65 % und 75 %. Kurze heftige Regenschauer und Gewitter sind häufiger als zu anderen Jahreszeiten. Ein Regenschirm, feste Schuhe und eine leichte wasserbeständige Jacke sollten sich deshalb in Ihrem Reisegepäck befinden.

Im Herbst (April – Juni) und Winter (Juni – September) ist das Wetter wechselhaft und die Tagestemperaturen steigen bis zu 25 °C, wobei gebietsweise die Nachttemperaturen auch unter 0 °C sinken können. In diesem Fall sollten Sie entsprechende Kleidung, wie einen Pullover nicht vergessen. Im Chaco gibt es eine kurze sommerliche Regenzeit, während im Osten die Regenfälle besser auf das Jahr verteilt sind. Die Jahresniederschläge erreichen im Bergland bis 2000 Millimeter und sinken nach Westen auf Werte um 500 Millimeter.