Nicaragua

Das Land der Seen und Vulkane

Im Westen an den Pazifik und im Osten an das Karibische Meer grenzend, bietet Nicaragua eine üppige Natur extremer Kontraste, Lebensfreude und magische Sagen. Erleben Sie Vulkane, Regenwälder, Lagunen vulkanischen Ursprungs und die unterschiedlichen Strände der Pazifik- und Karibikküste. Die Hauptstadt Managua wird von den Einwohnern „Xolotán“ genannt, was „dort, wo es viel Wasser gibt“ bedeutet. Die Stadt liegt in nächster Nähe zur Pazifikküste und den beiden größten Seen Nicaraguas. Im Nicaragua-See liegt die größte Süßwassersee-Insel der Welt: Ometepe. Mit ihren zwei Vulkanen und den zahlreichen Steinstatuen und Petroglyphen ist sie ein Highlight Nicaraguas. Die Corn Islands, die ca. 70 km vor der Karibikküste liegen, locken mit ihren weißen Sandstränden und dem türkisblauen Meer.

Reiseplanung: Wir maßschneidern Ihre Reisen

  • Anhand der folgenden Bausteine können Sie Ihre Reise selbst zusammenstellen:
  • Sie können nur den Langstreckenflug buchen, Inlandsflüge, einige Hotelübernachtungen oder einen Mietwagen dazunehmen.
  • Weitere Reisewünsche maßschneidern wir Ihnen gerne. Teilen Sie uns einfach Ihre Vorstellungen mit.
  • Gruppen- und Incentive-Reisen werden mit zunehmender Teilnehmerzahl pro Person kostengünstiger. Lassen Sie sich ein Angebot ausarbeiten.

Flüge nach Nicaragua

Ab Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Nicaragua und zurück z. B.:

Managua mit Iberia, KLM, Delta Airlines, American Airlines, United Airlines

EUR 8500 – 1.400

Specials

ab EUR 750

 

Tipp: „Knüller-Angebote“ können sich wegen Airpass-Restriktionen oder fehlenden Stopovers als nachteilig erweisen. Verknüpfen Sie deshalb den Flug immer mit der Inlands-Reiseplanung. Wir als Lateinamerika-Spezialist sind Ihnen gerne behilflich, Geld zu sparen.

Mittelamerika-Flüge: Erfragen Sie unsere oft günstigeren aktuellen Tagespreise!

 

Länderwissen

Länderwissen

Nicaragua

Land/Landschaft
Nicaragua ist das größte Land Mittelamerikas. Im Norden grenzt es an Honduras, im Süden an Costa Rica. Im Westen liegt es am pazifischen Ozean und im Osten am karibischen Meer. Der Nicaragua-See, wegen seiner Größe auch „Süßwassermeer“ genannt, beherbergt die berühmte Insel Ometepe mit ihren Vulkanen Madeira und Concepción. Die Corn Islands, ca. 70 km vor der Ostküste Nicaraguas, gelten als Perlen der Karibik und sind ideal für einen Bade- und Tauchurlaub. Sie sind von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas, und Bluefields leicht mit dem Flugzeug zu erreichen.

Bevölkerung/Religion
In Nicaragua leben ca. 6,21 Millionen Menschen (Stand 2017), von denen etwa 90 % in der Pazifikregion und im Managua-Gebiet leben. Die Bevölkerung besteht zu 69,7 % aus Mestizen sowie kleinere ethnische Gruppen. Die meisten Einwohner des Landes gehören der röm.-katholischen Kirche an.

Wirtschaft
Die Landwirtschaft als wichtiger Wirtschaftszweig ist stark von Klima und Weltmarkt abhängig. Neben wenigen Exportprodukten wie Fleisch, Kaffee und Zucker werden vor allen Dingen Grundnahrungsmittel wie Mais, Reis und Bohnen erzeugt, die der Subsistenzversorgung dienen. Weiterhin ist der Fischfang von Bedeutung.

Regierungsform
Nicaragua ist eine Präsidialrepublik. Der Präsident wird für eine Amtszeit von fünf Jahren direkt gewählt. Seit dem 06. November 2011 ist Daniel Ortega der Staatspräsident.

Sprache
Die Landessprache ist Spanisch, aber vor allem an der Ostküste sprechen die Einwohner auch Englisch.

Währung
Die Landeswährung in Nicaragua ist der Cordoba (NIO). Ein Cordoba entspricht 100 Centavos (1 EUR = ca. 41,89 NIO, Stand Januar 2021).

Zeit
Zeitverschiebung: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) – 7 Stunden.
In Nicaragua gibt es keine Sommer-/Winterzeitumstellung. Daher beträgt der Zeitunterschied zu Mitteleuropa im Winter -7 Stunden und im Sommer -8 Stunden.

Elektrizität
110 Volt Wechselspannung, 60 Hertz. Da in Nicaragua amerikanische Blattstecker in Gebrauch sind, sollte man auf jeden Fall einen Adapter mitführen.

Telekommunikation
Die Landesvorwahl ist die +505, Mobilfunknetze: GSM 850/GSM 1900
Einen Roamingpartner gibt es für die Netze von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.
Siehe auch Reiseinformationen auf TechStage.

Einreise
Reisedokumente
Deutsche Touristen benötigen zur Einreise nach Nicaragua ihren deutschen Reisepass. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Alle Einreisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.
Minderjährige, die nicht in Begleitung beider Elternteile reisen, sollten – um Schwierigkeiten von vorne herein zu vermeiden – eine notariell beglaubigte und in die spanische Sprache übersetzte Genehmigung der Sorgeberechtigten mit sich führen. Alleinerziehende sollten einen Sorgerechtsnachweis mit sich führen.

Visum
Für touristische Reisen von bis zu 90 Tagen ist kein Einreisevisum erforderlich. Bei der Einreise wird jedoch der Erwerb einer Touristenkarte verlangt. Diese kostet derzeit 10,00 US-Dollar. Außerdem werden eine Einreisegebühr von 2 US-Dollar und eine Ausreisegebühr von ebenfalls 2 US-Dollar erhoben.
Die maximale visafreie Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage. Eine Verlängerung kann bei der nicaraguanischen Einwanderungsbehörde beantragt werden. Die bei Antragstellung vorzulegenden Unterlagen hängen vom Einzelfall ab. In der Regel werden zumindest folgende Unterlagen verlangt: Geburtsurkunde, Führungszeugnis des letzten Aufenthaltsstaats in legalisierter Form mit spanischer Übersetzung sowie eine Kaution in Höhe der Kosten eines Rückflugtickets (ca. 1.000,00 USD).

Reisen über die USA
[Einreisebestimmungen für die USA anzeigen]

Weitere Informationen erhalten sie auch unter dem Punkt „Einreise“ auf unserer Website für die USA: https://www.american-tours.com/reiseinfos/einreise/

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass Tourismus Schiegg hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Auskünfte zur Einreise können Ihnen nur die Auslandsvertretungen des jeweiligen Ziellandes erteilen.

Botschaft der Republik Nicaragua
Leiter: Frau Karla Luzette Beteta Brenes (Geschäftsträgerin a. i.) Gesandte-Botschaftsrätin
Ort: Berlin
PLZ: 10557
Telefon: 030-206 43 80
Fax: 030-22 48 78 91
Postadresse: Joachim-Karnatz-Allee 45, 2. OG.
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 09.00 – 13:00 Uhr

https://www.auswaertiges-amt.de/

Sicherheit
Umsicht und Vorsicht sind in jedem Land angebracht. An Stoßpunkten mit großen Menschenansammlungen ist vor Langfingern Vorsicht geboten. Daher sollten Reisende Schmuck, größere Mengen an Zahlungsmitteln sowie Dokumente möglichst im Hotelsafe aufbewahren und unsichere Stadtviertel – insbesondere bei Dunkelheit – meiden. Ausweispapiere sollten in Kopie mitgeführt werden.

Gesundheit und Impfschutz
Für Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Es empfiehlt sich jedoch für Reisen nach Nicaragua ein Impfschutz gegen Hepatitis A, Tetanus, Polio und Diphtherie.

Genauere Informationen finden Sie auf unserer Gesundheit- und Impfschutz-Seite.

Reisezeit & Klima

Reisezeit & Klima

Nicaragua

Nicaragua kann das ganze Jahr über bereist werden. Die Regenzeit ist von Mai bis Oktober mit Temperaturen zwischen 27 °C und 32 °C. Die beste und trockenste Reisezeit ist November bis April mit Temperaturen zwischen 30 °C und 35 °C. Das Klima ist je nach Region unterschiedlich: An der Pazifikküste regnet es selten und ist daher sehr trocken. In zentralen und nördlichen Regionen Nicaraguas ist es durch die Berge und die daraus resultierende Höhe etwas kühler. An der Karibikküste herrscht Regenwaldklima vor.
Leichte, bequeme Kleidung wird empfohlen, Kopfbedeckung und Sonnenbrille zum Schutz gegen starke Sonnenstrahlung. Von November bis Februar kann es morgens und abends etwas kühler sein, darum einen Pullover und eine leichte Jacke mitnehmen. Festes Schuhwerk für Ausflüge in die Natur.