Wüsten des Altiplano (Argentinien, Bolivien, Chile)

Rundreise

Ab/Bis: Buenos Aires

Höhepunkte und Charakter:  Buenos Aires, Salta, Cafayate, San Pedro de Atacama, La Quiaca, Colchani, Salar de Uyuni, Incahuasi Island, Humahuaca, Purmamarca

 

Dauer:

15 Tage

Termine:

01.01.2022 - 31.12.2022

Preis ab:

0,00 EUR

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Sie werden verzaubert sein von der beeindruckenden Vielfalt des Andenhochlands: bizarre Felsformationen, langgezogene und farbenfrohe Quebradas in Argentinien, sprudelnde Geysire und kristallklarer Himmel in der Atacama-Wüste in Chile und die endlose weiße Weite des weltgrößten Salzsees „Salar de Uyuni“ in Bolivien. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz; erleben Sie die wohl eleganteste und lebendigste Stadt Südamerikas – Buenos Aires – und tauchen Sie in die Geheimnisse der präkolumbianischen Kultur ein.

Diese Reise ist ganzjährig durchführbar, wobei die beste Reisezeit von April/Mai bis Ende Oktober ist.

Kurzreiseverlauf

1. Tag Buenos Aires
2. Tag Buenos Aires – Salta
3. Tag Salta – Cachi – Cafayate
4. Tag Cafayate – Salta
5. Tag Salta – San Antonio de los Cobres – Purmamarca
6. Tag Purmamarca – Salta – San Pedro de Atacama
7. Tag San Pedro de Atacama
8. Tag San Pedro de Atacama
9. Tag San Pedro de Atacama – Hito Cajon – Malku
10. Tag Malku – Colchani
11. Tag Colchani – Uyuni – Colchani
12. Tag Colchani – Tupica – Quebrada de Humahuaca – Purmamarca
13. Tag Purmamarca – Salta
14. Tag Salta – Buenos Aires
15. Tag Buenos Aires

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Buenos Aires
Ankunft am internationalen Flughafen und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie eine der elegantesten Städte, Buenos Aires. Hier lernen Sie die interessantesten Plätze der Metropole kennen. Die Stadtbesichtigung beginnt auf dem Plaza de Mayo, der umgeben ist vom Präsidentenpalast Casa Rosada, der Kathedrale und vielem mehr. Weiter geht es in die Stadtviertel La Boca und Palermo sowie abschließend nach Recoleta. Rückkehr zum Hotel. Am Abend besuchen Sie eine traditionelle Tangoshow mit Abendessen.
Übernachtung im Hotel, Buenos Aires. (-/-/A)

2. Tag: Buenos Aires – Salta
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Salta. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung in Salta und besuchen unter anderem das archäologische Museum MAAM. Salta ist nicht nur die zweitgrößte, sondern auch die hübscheste Kolonialstadt im Nordwesten Argentiniens. 1582 von den Spaniern gegründet, war sie wichtiges Durchgangszentrum auf der historischen Handelsstraße nach Bolivien und Peru. Im 18. und 19. Jahrhundert blühte die Stadt besonders stark auf. Zeugen dieser Zeit sind die vielen wertvollen, kolonialen Bauten, die man liebevoll restauriert hat. Gepflegte Paläste mit Patios und Holzbalkonen, Arkadengänge, eine sehr schöne Kathedrale, eine große, hübsche Plaza, ein Kloster, mehrere Museen und Galerien tragen zum Charme dieser Stadt bei, die sich trotz ihrer Größe (rund 500 000 Einwohner) ihren entspannten, provinziellen Charakter erhalten hat.
Übernachtung im Hotel, Salta. (F/-/-)

3. Tag: Salta – Cachi – Cafayate
Nach dem Frühstück fahren Sie durch die Cuesta de Obispo – am höchsten Punkt der Strecke (ca.3.400 m) können Sie die Andenlandschaft genießen. Nach der Fahrt über die Recta de Tin Tin (ein Teil der alten Inkastraße) und vorbei am Nationalpark Los Cardones erreichen Sie Cachi. Von dort geht es weiter auf der berühmten Ruta 40 durch verschiedene kleine Ortschaften mit kleinen Kolonialkirchen und durch die beeindruckende Quebrada de las Flechas nach Cafayate.
Übernachtung im Hotel, Cafayate. (F/-/-)
Höchster Punkt: ca. 3.400 m

4. Tag: Cafayate – Salta
Vormittags unternehmen Sie eine kleine Stadtbesichtigung in Cafayate. Nach dem Mittagessen (nicht eingeschlossen) fahren Sie durch die Quebrada de Cafayate. Hier sehen Sie einige interessante Felsformationen, die passend benannt wurden, z. B. „Die Schlösser“, „Teufelsrachen“ und „Amphitheater“. Weiterfahrt nach Salta.
Übernachtung im Hotel, Salta. (F/-/-)
Höchster Punkt: 1.660 m

5. Tag: Salta – San Antonio de los Cobres – Purmamarca
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ganztagesausflug nach Purmamarca. Sie fahren fast parallel zur Strecke des „Zugs in die Wolken“ nach San Antonio de los Cobres. Bald werden Sie am Horizont die „Salinas Grandes“, die riesigen, weiß leuchtenden Salzseen sehen. Nun fahren Sie von der Puna-Hochebene die Serpentinenstraße „Cuesta del Lipan“ hinauf nach Purmamarca. In Purmamarca bietet der „Cerro de los siete colores“ (siebenfarbiger Berg) eine atemberaubende Kulisse.
Übernachtung im Hotel, Purmamarca. (F/-/-)
Höchster Punkt: 4.170 m

6. Tag: Purmamarca – San Pedro de Atacama
Am Morgen fahren Sie mit dem Bus über den Paso de Jama nach San Pedro de Atacama. Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/-/-)
Höchster Punkt: 4.400 m

7. Tag: San Pedro de Atacama
Ganztagesausflug zu den Hochland-Lagunen. Die Lagunen gehören zu den 7 Sektoren, die mit der Laguna Chaxa und dem Salar de Atacama das Nationalreservat Los Flamencos bilden. Das Landschaftsbild wird geprägt von Vulkanen und Bergen, wie dem Miscanti und Miñique. Auf dem Weg besichtigen Sie ferner die Wüstenoase Toconao.
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/M/-)
Höchster Punkt: 4.220 m

8. Tag: San Pedro de Atacama
Sehr früh brechen Sie auf zu den Geysiren von El Tatio. Die Geysire liegen auf einer Höhe von 4.320 m über dem Meeresspiegel auf dem Altiplano (Hochland) und bieten ein spektakuläres Schauspiel am frühen Morgen. Es gibt ca. 40 Geysire und Thermalquellen, die alle im Morgengrauen brodeln und meterhoch in die Luft zischen. Das Frühstück wird unterwegs serviert. Rückfahrt nach San Pedro de Atacama. Am Nachmittag begeben Sie sich auf einen Ausflug in das Mondtal (Valle de la Luna), um diese bizarre, mondähnliche Landschaft mit ihren leuchtenden Farben zu genießen. Seltsame Felsformationen und der Licancabur-Vulkan im Hintergrund machen diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis. In der Dämmerung steigen Sie auf eine große Sanddüne im Mondtal, um den spektakulären Sonnenuntergang über den Anden zu erleben.
Übernachtung im Hotel, San Pedro de Atacama. (F/-/-)
Höchster Punkt: 4.320 m

9. Tag: San Pedro de Atacama – Hito Cajon – Malku
Nach dem Frühstück fahren Sie an die bolivianische Grenze und passieren diese. Die Weiterfahrt führt Sie zu der Salvador-Dali-Wüste und zu einem Ort namens „Sol de Mañana“, wo man das Naturschauspiel der Geysire erleben kann, welches Sie zurück in die Zeit der Entstehung der Erde versetzt. Nächster Halt ist die „Laguna Colorada“. Hier nisten drei verschiedene Flamingoarten, darunter auch die berühmten James-Flamingos. Die Sonne und der Wind lösen bei den Algen eine bestimmte Reaktion aus, welche der einmaligen Lagune und den Flamingos ihre rötliche Farbe gibt. Dann geht die Reise weiter nach Malku.
Übernachtung im Hotel, Malku. (F/M/A)
Höchster Punkt: 4.400 m

10. Tag: Malku – Colchani
Am Vormittag besuchen Sie das „Valley of Stone“. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie die Stadt Uyuni und den Friedhof der Züge. Anschließend werden Sie zum Salzhotel gebracht – Ihrem Übernachtungsort und gleichzeitig dem ersten Hotel, welches komplett aus Salz gebaut wurde.
Übernachtung im Salzhotel, Colchani. (F/M/A)
Höchster Punkt: 3.843 m

11. Tag: Colchani – Uyuni – Colchani
Heute fahren Sie am Morgen zum und über den Uyuni-Salzsee, der größte Salzsee der Welt. Sie erreichen die Incahuasi-Insel, auch als Fischer-Insel bekannt. Hier werden Sie Riesenkakteen sehen, die bis 12 m hoch in den Himmel ragen, und die Mumien des Pucara del Ayque (Achtung: In der Regensaison von November bis März ist es nicht möglich, den Salzsee zu überqueren, daher kann die Incahuasi-Insel in dieser Zeit nicht besucht werden). Danch Rückkehr zum Salzhotel.
Übernachtung im Salzhotel, Colchani. (F/M/A)
Höchster Punkt: 3.600 m

12. Tag: Colchani – Tupica – Quebrada de Humahuaca – Purmamarca
Auch heute brechen Sie bereits sehr früh auf und fahren zunächst nach Tupica. Hier besuchen Sie das Bergbauzentrum Atocha. Nach dem Mittagessen führt Sie die Reise durch die Quebrada de Humahuaca (UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe), weiter nach Purmamarca. Unterwegs passieren Sie den Berg Horconal, der auch Berg der 14 Farben genannt wird.
Übernachtung im Hotel, Purmamarca. (F/M/-)
Höchster Punkt: 3.342 m

13. Tag: Purmamarca – Salta
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag fahren Sie wieder zurück nach Salta.
Übernachtung im Hotel, Salta. (F/-/-)
Höchster Punkt: 3.000 m

14. Tag: Salta – Buenos Aires
Transfer zum Flughafen von Salta und Flug nach Buenos Aires. Nach Ankunft Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel, Buenos Aires. (F/-/-)

15. Tag: Buenos Aires
Zeit zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Heimflug. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

 

Hinweise:

  • Während der Regenmonate November bis März kann der Reiseverlauf aus Gründen der Reisesicherheit kurzfristig geändert werden.
  • Reisende mit Lungen-, Herz- oder Kreislaufproblemen sollten unbedingt ihren Arzt wegen der Höhe konsultieren.

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers, Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 14 Übernachtungen in Hotels Ihrer Wahl
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung, internationaler Teilnehmerkreis
  • Alle Eintrittsgebühren der im Programm erwähnten Besichtigungen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug wird auf Wunsch mit der Fluglinie Ihrer Wahl dazugebucht
  • Inlandsflüge Buenos Aires – Salta an Tag 2 sowie Salta – Buenos Aires an Tag 14
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise und Termine

Bitte erfragen Sie die aktuellen Preise direkt bei uns!

 

Argentinien – Bolivien – Chile: Wüsten des Altiplano

Reisedauer 15 Tage/14 Nächte | Ab/Bis Buenos Aires | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.01.22 - 31.12.22Hotels ***-a. A.a. A.-
01.01.22 - 31.12.22Hotels ****-a. A.a. A.-

 

Garantierte Durchführung ab 2 Teilnehmern, maximal 16 Teilnehmer (Zubuchertour).

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular