Geheimnisse des zentralen Hochlands

Privatrundreise

Ab/Bis: Mexico City/Guadalajara

Höhepunkte und Charakter:  Unberührte Regionen in Zentralmexiko, authentische Kolonialstädtchen, traditionelle Kunsthandwerksmärkte

 

Dauer:

13 Tage

Termine:

täglich

Preis ab:

0,00 EUR

pro Person im DZ

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular

Übersicht

Entdecken Sie auf dieser Rundreise die touristisch noch weitgehend unbekannten und farbenfrohen Kolonialstädte Mexikos und die Geheimnisse des zentralen Hochlands. Die Ortschaften zeugen allesamt von der 300-jährigen Herrschaft der Spanier und haben sich seit dem 19. Jahrhundert kaum mehr verändert.

Kurzreiseverlauf

1. Tag Mexico City
2. Tag Mexico City – Tepotzotlán – Santiago de Querétaro
3. Tag Santiago de Querétaro
4. Tag Santiago de Querétaro – San Miguel de Allende – Guanajuato
5. Tag Guanajuato
6. Tag Guanajuato – Santa Maria del Rio – Ciudad Valles
7. Tag Ciudad Valles
8. Tag Ciudad Valles – Real de Catorce
9. Tag Real de Catorce – Zacatecas
10. Tag Zacatecas
11. Tag Zacatecas – Aguascalientes
12. Tag Aguascalientes – Tequila – Guadalajara
13. Tag Guadalajara

Reiseverlauf im Detail

Reiseverlauf im Detail

1. Tag: Mexico City
Willkommen in Mexiko! Am Flughafen erwartet Sie ein Fahrer zum Transfer in Ihr Stadthotel in Mexico City.
Übernachtung im Hotel ***, Mexico City. (-/-/-)

2. Tag: Mexico City – Tepotzotlán – Santiago de Querétaro
Von Mexico City aus fahren Sie ca. 50 km in das 2.300 m hoch gelegene Tepotzotlán. Die Kolonialstadt beeindruckt mit einer weitläufigen Klosteranlage San Francisco Javier, deren Kirche mit Klostergarten Sie bestaunen können. Von Tepotzotlán reisen Sie weiter in den Norden nach Santiago de Querétaro, wo Sie am Nachmittag eine Stadtbesichtigung unternehmen werden. Die Altstadt ist seit 1996 Weltkulturerbe der UNESCO und war Ausgangspunkt des Kampfes der Unabhängigkeit Mexikos. Das familiäre Hotel, in dem Sie heute übernachten werden, liegt im historischen Zentrum, nur wenige Gehminuten zum Plaza de Armas und Restaurants entfernt.
Übernachtung im Hotel ***, Santiago de Querétaro. (F/-/-)

3. Tag: Santiago de Querétaro
Nach dem Frühstück brechen Sie Richtung Bernal, einem malerischen Kolonialstädtchen am Fuße des Peña de Bernal, auf. Nach einem Rundgang Weiterfahrt zu einer Kakteengärtnerei, einer der wichtigsten lateinamerikanischen Gewächshäuser für Kakteen und Sukkulenten sowie einem eleganten Weingut. Auf einer Fläche von mehr als 50 Hektar der „Bodega de Cote“ wachsen über 20 Rebsorten. Genießen Sie einen Spaziergang durch die Weinfelder und freuen Sie sich auf eine anschließende Weinprobe.
Übernachtung im Hotel ***, Santiago de Querétaro. (F/-/-)

4. Tag: Santiago de Querétaro – San Miguel de Allende – Guanajuato
Vormittags Aufbruch zur ca. 70 km entfernten Stadt San Miguel de Allende, die als Stadt der Künste weltweit beliebt ist. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz und wurde 2008 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Wahrzeichen der Stadt ist eine im gotischen Stil erbaute Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert. 1880 wurde diese nach Vorlage des Ulmer Münsters umgebaut. Außerdem werden Sie einen großen Handwerksmarkt und ein Künstlerzentrum besuchen, in dem sich neben Ateliers und Werkstätten auch viele kleine Galerien befinden. Ob auf der Suche nach Souvenirs oder nur, um das bunte Treiben mexikanischer Lebensfreude zu genießen – der Mercado de Artesanias und die Kunsthallen sind immer einen Besuch wert! Weiterfahrt nach Guanajuato über Atotonilco mit Besuch der Kirche Santuario de Jesús Nazareno und kurzem Besuch des Städtchens Dolores Hidalgo.
Übernachtung im Hotel ***, Guanajuato. (F/-/-)

5. Tag: Guanajuato
Am Morgen Besuch des Geburtshauses von Diego Rivera, einem für seine großflächigen Wandgemälde weltbekannten Künstler. Im Anschluss Führung durch die „Alhóndiga de Granaditas“, ein ehemaliger Getreidespeicher und danach spanische Festung, die einer der Hauptschauplätze des Unabhängigkeitskriegs war. Am Nachmittag Stadtbesichtigung durch die Altstadt von Guanajuato.
Übernachtung im Hotel ***(*), Guanajuato. (F/-/-)

6. Tag: Guanajuato – Santa Maria del Rio – Ciudad Valles
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Santa Maria del Rio, das bekannt ist für seine großen gewebten Tücher. Dort erfahren Sie mehr über die Tücher aus Seide oder leichter Baumwolle und welche Bedeutung sie in der mexikanischen Kultur haben. Weiterreise nach Ciudad Valles, wo Sie am Abend ankommen.
Übernachtung im Hotel ***, Ciudad Valles. (F/-/-)

7. Tag: Ciudad Valles
Heute erkunden Sie am Vormittag den surrealistischen Skulpturenpark Las Pozas de Xilitla. Die 36 unvollendeten Skulpturen entstanden ab 1962 im mexikanischen Regenwald vom exzentrischen britischen Multimillionär Edward James, der von seinen Freunden Salvador Dalí und Max Ernst inspiriert wurde. Danach Besuch einer Schwalbenhöhle, in der Halsbandsegler und Grünsittiche sowie viele andere Vogelarten leben und nisten. Am Nachmittag unternehmen Sie noch eine Bootsfahrt zum 105 m hohen Wasserfall Tamul. Steil aufragende Felswände, türkisblaues Wasser und eine üppige Vegetation begleiten Sie während der Bootstour. Auf dem Rückweg besteht die Möglichkeit, im kristallklaren Wasser schwimmen zu gehen.
Übernachtung im Hotel ***, Ciudad Valles. (F/-/-)

8. Tag: Ciudad Valles – Real de Catorce
Tagesfahrt von Ciudad Valles über Tantala Huasteca Secreta nach Real de Catorce (ca. 7 Stunden). Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine Besichtigung durch das alte Silberstädtchen. Real de Catorce ist eine lebendige Geisterstadt im Altiplano. Beim Rundgang durch die halbrestaurierten Ruinen, dem Besuch des Centro Cultural, der Kirche und des Palenques (der alten Hahnenkampfarena) lernen Sie die Stadt kennen und lieben.
Übernachtung im Hotel ***, Real de Catorce. (F/-/-)

9. Tag: Real de Catorce – Zacatecas
Heute starten Sie eine abenteuerliche Tour hinab in die Wüstenebene entlang einer Bergroute. Mit einem „Willy“, einem Jeep mit Allradantrieb, geht es vorbei an alten Minen-Haciendas. Sie unternehmen interessante Stops bei Kräuterfrauen und kleinen Wanderungen in der Wüste, bis Sie bei der Zugstation Estanción Catorce ankommen. Per Landtransfer geht es in das ca. 300 km entfernte Zacatecas. Ihr Hotel befindet sich in einem historischen Wohnhaus aus dem 18. Jahrhundert.
Übernachtung im Hotel ***, Zacatecas. (F/M/-)

10. Tag: Zacatecas
Am Vormittag Stadtbesichtigung durch die alte Kolonialstadt Zacatecas. Danach Besuch einer Silberschmiedeschule. Auf einem historischen Gelände einer ehemaligen Hacienda hat es sich eine Gruppe Silberschmiede aus Zacatecas zur Aufgabe gemacht, die alte Handwerkskunst wieder populär zu machen. Am Nachmittag entdecken Sie auf einem Rundgang durch die Ruinenstätte La Quemada präaztekische Kulturen. Der Komplex wurde zwischen 400 und 900 n. Chr. erbaut und erstreckt sich auf einer Fläche von über 250 Hektar. Die Pyramide und der Säulenpalast sind aus Schiefer und Lehm erbaut worden und durch einen Brand 1.200 n. Chr. zerstört worden.
Übernachtung im Hotel ***, Zacatecas. (F/-/-)

11. Tag: Zacatecas – Aguascalientes
Weiterreise nach Aguascalientes und Führung durch das mexikanische nationale Todesmuseum „Museo Nacional de la Muerte“. Die Ausstellung präsentiert mehr als 1.200 Stücke zum Thema Sterben, Tod und Vergänglichkeit. Wie kein anderes Land formalisiert und instrumentalisiert Mexiko den Tod. Anschließend steht noch der Besuch des José-Guadalupe-Posada-Museums auf dem Programm. In zwei großen Sälen werden abwechselnd Werke des Grafikers José Guadalupe Posada und dessen Mentor Manuel Manilla in mehr als 3.000 Exponaten ausgestellt. Nachmittags Besuch einer Guayaba-Plantage mit kleiner Manufaktur.
Übernachtung im Hotel ***, Aguascalientes. (F/-/-)

12. Tag: Aguascalientes – Tequila – Guadalajara
Auf der Fahrt von Aguascalientes nach Guadalajara besuchen Sie ein Agavenfeld bei Tequila, wo Sie Wissenswertes über die Pflanze und dessen Anbau erfahren. Auch ein kurzer Spaziergang entlang des Zócalos der Stadt Tequila und die Besichtigung eines Gewölbekellers der örtlichen historischen Produktionsanlage für das Tequila-Getränk dürfen nicht fehlen. Lernen Sie, wie Tequila am besten gelagert wird, wann und wo man ihn am besten trinken sollte und vieles mehr.
Übernachtung im Hotel ***, Guadalajara. (F/-/-)

13. Tag: Guadalajara
Am letzten Tag Ihrer Reise besuchen Sie nach dem Frühstück noch das Zentrum von Guadalajara, der zweitgrößten Stadt Mexikos. Ihr erster Stop gilt dem Cabañas-Hospiz, dem größten Kolonialgebäude Amerikas. Anschließend Fahrt in das 10 km weit entfernte Handwerksdorf Tlaquepaque. Wie auf einem großen Markt finden Sie dort alle traditionellen mexikanischen Handarbeiten dicht an dicht in den malerischen Geschäften der Kleinstadt. Gegen 13 Uhr endet das Programm und entsprechend den Flugzeiten werden die Transfers zum Flughafen von Guadalajara angeboten. Optional Transfer nach Puerto Vallarta für eine Badeverlängerung oder Zusatzübernachtung in Guadalajara. (F/-/-)

 

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

Änderungen vorbehalten!

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • 12 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder vor Ort

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflug wird auf Wunsch mit der Fluglinie Ihrer Wahl dazugebucht
  • Flughafengebühren für Mexiko bei Ausreise (zur Zeit ca. 20 USD pro Person, meistens im Langstreckenflug eingeschlossen)
  • Getränke und nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Preise und Termine

Geheimnisse des zentralen Hochlands

Reisedauer 13 Tage/12 Nächte | Ab/Bis Mexico City/Guadalajara | Preise pro Person in EUR

Zimmerbelegung mit

SaisonKategorie

Allein-

reisender

 1  2   3
01.08.21 - 31.12.22

Privatreise

-a. A.a. A.a. A.

 

Änderungen vorbehalten!

ANFRAGEN

Fernweh bekommen?

Unsere Länderspezialisten stehen Ihnen gerne bei Fragen rund um Ihre Reiseplanung und Reisebuchung zur Verfügung.

Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)8362 9301 0 (Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr)

Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@lateinamerika.de

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Nutzen Sie für Ihre Anfrage auch unser Kontaktformular